Hafermilch selber machen (aus nur 4 Zutaten) – vegan & zuckerfrei!

Zuletzt aktualisiert am 21/10/2021 von Sofia (Iss Happy) (68 Kommentare)

Hafermilch gehört zu den beliebtesten pflanzlichen Milchalternativen ist und ist nicht nur super lecker, sondern auch gesund und nahrhaft.

Du kannst den leckeren Pflanzendrink aus Hafer vielfältig einsetzen, z.B. im Frühstücksmüsli, beim Backen und Kochen, für leckere Shakes und Smoothies, und und und.

Abgepackte Pflanzenmilch aus dem Supermarkt enthält jedoch oftmals zugesetzten Industriezucker oder andere unerwünschte Zutaten wie Öl, Konservierungsstoffe, etc. Wenn man dann mal eine ganz gute Alternative gefunden hat, ist diese häufig nicht gerade günstig – vielleicht kennst du das…

Die Lösung: Hafermilch selber machen!

Hafermilch selber machen (aus nur 4 Zutaten) - vegan & zuckerfrei!

Hafermilch selber machen geht super schnell und denkbar einfach: Haferflocken, Wasser und optional Gewürze und ein gesundes Süßungsmittel in den Mixer, mixen, fertig! Bei Bedarf kannst du die Flüssigkeit noch sieben. Die Rückstände kannst du z.B. beim Backen verwerten.

Viel Erfolg beim Ausprobieren und frohes Schlemmen!

Hafermilch selber machen (aus nur 4 Zutaten) - vegan & zuckerfrei!

Hafermilch selber machen (aus nur 4 Zutaten) - vegan & zuckerfrei!

Hafermilch selber machen: Einfaches Hafermilch-Rezept mit nur wenigen einfachen Zutaten - lecker, gesund, kalorienarm und zuckerfrei!
Vorbereitungszeit 5 Min.
Kategorie Pflanzenmilch & Käse
Küchenstil Vegan
Menge 1 Liter

Zutaten
  

Anleitung
 

  • Alle Zutaten in einen Mixer* geben und 3 bis 4 Minuten auf höchster Stufe mixen, bis eine Art Milch entsteht.
  • Optional mit einem Küchensieb* oder Nussmilchbeutel* Rückstände aus der Flüssigkeit filtern.
  • Die Milch in eine luftdicht verschlossene Flasche füllen, kühl stellen und innerhalb von 3 Tagen aufbrauchen.
Wenn du deine Kreation auf Social Media teilst, verlinke mich unbedingt unter @isshappy und nutze den Hashtag #isshappy, damit ich dir ein ♥ dalassen kann!

Wie gefällt dir meine einfache Anleitung zum Hafermilch selber machen?

Ich hoffe, du probierst es aus und bin gespannt auf deine Meinung! Hinterlass mir dein Feedback zum Rezept unbedingt unterhalb in den Kommentaren – ich freue mich von dir zu lesen!

Pin it!
Hafermilch selber machen (aus nur 4 Zutaten) - vegan & zuckerfrei!

Jetzt teilen!


* Werbung: Dieser Artikel enthält werbende Inhalte zu meinen Produkten und/oder Werbe-Links zu Produkten von Drittanbietern. Letzteres erkennst du am Stern-Symbol (*) nach dem Link. Wenn du auf einen dieser Links klickst und darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision, ohne dass Mehrkosten für dich entstehen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Vegane Ernährung für Einsteiger - Gratis Schnupper-Webinar | Iss Happy
Vegane Ernährung für Einsteiger - Gratis Schnupper-Webinar | Iss Happy

Lust auf mehr vegane Rezepte?

Zum Beitrag
Granola selber machen – veganes Buchweizen Müsli mit Banane & Zimt
Zum Beitrag
Vegane Schokoladentarte mit Pekannüssen ohne Haushaltszucker  
Zum Beitrag
Vegane Kürbispuffer mit Mais – einfach, lecker & gesund!
Zum Beitrag
Granola selber machen – veganes Buchweizen Müsli mit Banane & Zimt
Zum Beitrag
Vegane Schokoladentarte mit Pekannüssen ohne Haushaltszucker  

Schreibe einen Kommentar!

  • Ist es normal dass es so eine Schleim- Konsistenz hat? Das schmeckt mir nicht ganz so gut, sollte ich es nochmal durchsieben?

    • Hallo Joelle,
      danke für deinen Kommentar.

      Probier es am besten mal mit glutenfreien Haferflocken, hiermit haben einige (siehe Kommentare unterhalb) gute Ergebnisse erzielt.

      Viel Erfolg beim zweiten Versuch und lass es dir schmecken ??

  • Liebe Sofia, herzlichen Dank für Dein Rezept für die Hafermilch. Das ist ja absolut einfach, schnell und schmeckt richtig lecker. Bei mir ist es wundervoll sämig geworden. Ich habe zuerst die (kernigen) Haferflocken mit etwas Vanille im Mixer zu Pulver gemahlen, dann die Datteln dazu und mitzerkleinert. Erst zum Schliss habe ich das (kalte) Wasser 4 Minuten auf höchster Stufe mitgemixt. So habe ich kaum feste Bestandteile der Haferflocken in meiner Hafer“milch“, spare mir also das Filtrieren 🙂

    • Liebe Petra,
      danke für deinen tollen Kommentar ☺️

      Freut uns, dass dir die Hafermilch gelungen ist und dass sie dir so gut schmeckt. Toll auch, dass du einen kreativen Weg gefunden hast um den Filtrier-Vorgang wegzulassen ?

      Sind schon gespannt, an welchem Rezept du dich als nächstes versuchst.
      Liebe Grüße.

  • Guten Morgen,

    Danke für die tollen Rezepte. Ich habe eine eher ungewöhnliche Frage :
    Hat schon jemand eine Idee, was man mit sauer gewordener Hafermilch noch machen kann? Sie schmeckt ja trotz dem sauer werden noch angenehm und ich würde daraus gerne etwas zaubern anstatt sie weg zu schütten. Joghurt und Käse kann man daraus nicht machen, oder?

    Wäre für Tipps Dankbar ?

    Herzliche Grüße,
    Nora

    • Hallo Stephan,

      vielen Dank für deine Worte und den wertvollen Tipp!

      Es ist super zu wissen, dass du mit den glutenfreien Haferlocken von DM ein gutes Ergebnis erzielen kannst! Großartig.

      Danke, dass du das mit uns teilst!

      Viele Grüße

  • Liebe Sofia,
    bei mir wird die Hafermilch immer so schleimig und geliert beim Erwärmen. Für Getränke ist das nicht so praktisch. Was kann ich dagegen tun?
    Liebe Grüße
    Angela

    • Hallo Angela,

      vielen Dank für deine Worte. Es freut uns sehr, dass du deine Hafermilch gerne selber machen möchtest und auf dieses Rezept gestoßen bist.

      Wir haben nun schon öfter gehört, dass es einen großen Unterschied macht, welche Haferflocken du verwendest. Die besten Ergebnisse können mit kernigen Haferflocken und kaltem Wasser erzielt werden.

      Wir hoffen, wir konnten dir weiterhelfen und du probierst es aus.

      Viel Freude dabei und gutes Gelingen!

  • hallo sofia,
    habe es heute nochmal gemacht, jetzt habe ich endlich den bogen raus
    und siehe da, es hat mir und den testernbesser geschmeckt wie die gekaufte. bleibt anzumerken das ich die milch nicht gefiltert habe, gut man sollte sie vor gebrauch schütteln damit sich nichts am boden absetzt.
    habe erst nur 1/3 wasser genommen die dattel, mandeln, eingeweicht 8 std. vanille dazu dann gut gemixt 3 min dann den rest wasser dazu und nochmal gut gemixt 2 min jetzt war alles fein gemalen……hm ein gedicht, das ist kein mai scherz.

    • Hallo Wolfhard,

      vielen Dank für deine Worte und dein liebes Lob zum Rezept. Es freut uns so sehr, dass du nun endlich eine Variante gefunden hast, die euch allen schmeckt! Einfach großartig.

      Wenn dich die Rückstände in der Hafermilch nicht stören, ist es natürlich umso besser, wenn du sie ungefiltert genießt! Super!

      Wenn du dir mal etwas Abwechslung wünschst, ist vielleicht auch diese leckere Kokosmilch etwas für dich: https://www.isshappy.de/kokosmilch-selber-machen/
      Wir hoffen, du probierst es aus und wünschen dir viel Freude dabei!

      Viele Grüße

  • Hallo liebe Sofia,

    Ich mache schon seit einiger Zeit pflanzenmilch selbst allerdings nun ist mir letztens eine Frage aufgekommen. Du schreibst ja dass das 7 der Milch optional ist. Und meine Frage wäre wenn man die Milch einfach so in eine Flasche abgehst mitsamt den pürierten Haferflocken würde man dann nicht von deren Nährstoffen beim Verzehr der Milch profitieren weil durch das absieben erhält man zwar den Geschmack aber Filter z.b. die Ballaststoffe aus den Haferflocken heraus oder?

    Liebe Grüße

    • Liebe Jessica,

      ja richtig, einige Menschen filtern ihre Pflanzenmilch lieber, da sie keine festen Bestandteile in der Flüssigkeit haben möchten. Aber ungefiltert enthält die Hafermilch natürlich mehr Ballaststoffe, das stimmt.

      Ich persönlich mag die vegane Milch etwas dicker und filtere sie nicht. Das kann jeder so machen, wie er mag 🙂

      Liebe Grüße
      Sofia

  • Hallo,
    wollte dir nur sagen wenn,du die sachen auf höchster Stufe pürierst, gehen die wichtigen Inhaltsstoffe kaputt.Deshalb besser auf nidriegster Stufe und vorsichtig pürieren.

    • Hallo Shamona,

      danke für deinen Kommentar. Wie kommst du denn auf die Idee, dass beim Mixen der Hafermilch Nährstoffe verloren gehen bzw. auf welche Nährstoffe beziehst du dich genau?

      Nach meinem Kenntnisstand führt das Mixen des Hafers (auch auf höchster Stufe) zu keinem nennenswerten Nährstoffverlust.

      Wenn dir seriöse wissenschaftliche Belege für das Gegenteil vorliegen, schick mir gerne die Links zu den Studien und ich schaue sie mir gerne an.

      Beste Grüße
      Sofia

        • Hi Sandra,

          ich hatte mir so etwas schon gedacht, aber nicht alle Vitalstoffe sind hitzelabil, insbesondere die in den Haferflocken reichlich enthaltenen Mineralstoffe.

          Zudem mixt man ja auch nicht wirklich lang, da muss man sich also keine Gedanken machen 🙂

          Lieben Gruß
          Sofia

  • Einfach wunderbar! DANKE! Das Vegane Töchterlein hat einen wahnsinns “ Milch“ Verschleiß. Da komme ich mit nachkaufen und Tetra’s schleppen kaum hinterher.Heute war es dann soweit.Das Kind wollte Milchreis.Und wieder keine Vegane Milch zuhause .
    Momentan auch nichts zu kriegen..Es wird Gehamstert was das Zeug hält.Haferflocken aus dem Schrank..Datteln waren auch noch da..und den Veganmilker hatte ich letztens bei A **i zufällig ergattert.Ich liebe dein Rezept und der Milchreis..mhhhhmmm lecker

    • Hallo Ton*De,

      vielen Dank für deine Worte und das liebe Lob zur Hafermilch. Es freut uns sehr, dass sie euch so gut schmeckt!

      Großartig, dass du die Hafermilch für deine Tochter selbst machst. Sie ist wirklich super schnell und einfach zubereitet und schmeckt dabei auch noch so lecker. Damit hat dann auch das Schleppen von Tetra Packs ein Ende und man spart neben dem Müll auch noch Geld!

      Als Milch Alternative für Milchreis hört sich so lecker an!

      Falls ihr mal Lust auf eine etwas exotischere Milch Alternative habt, gibt es hier ein super einfaches und leckeres Rezept für Kokosmilch: https://www.isshappy.de/kokosmilch-selber-machen/
      Wir hoffen, du probierst es aus!

      Viel Freude weiterhin beim Nachmachen und Schlemmen!

      Viele Grüße

    • Hallo Birgit,

      vielen Dank für deine Worte und dein Interesse am Rezept.

      Da die Hafermilch in nur wenigen Minuten zubereitet ist, könntest du immer nur so viel machen, wie du brauchst bzw. nur einen kleinen Vorrat für 3 Tage. Frisch schmeckt sie eh am besten 🙂

      Wir hoffen du probierst die Hafermilch trotzdem aus und wünschen dir hierbei viel Freude!

      Viele Grüße

  • Die Hafermilch ist einfach und ziemlich optimal. Werde die Flocken nächstes Mal anrösten. Im Milchschäumer geliert sie noch zu fest im Vergleich zu den Gekauften.

    • Hallo Katharina,

      vielen Dank für dein liebes Lob! Es freut uns sehr, dass du die Hafermilch für einfach und optimal befunden hast!

      Mit angerösteten Flocken hört sich super an! Lass uns gerne wissen, wie es mit deinem Milchschaum geklappt hat.

      Viel Freude weiterhin beim Nachkochen und Schlemmen!

      Viele Grüße!

  • Hallo ?

    Seit langem möchte ich Hafermilch selbst herstellen und mit Deiner einfachen und schnellen Variante werde ich das jetzt tun.

    Die Hafermilch in Tetrapacks, die überteuert und zudem viel Plastikmüll verursachen haben endlich ein Ende.

    Vielen Dank für das tolle Video 🙂

    Liebe Grüße

    • Hallo Monja,

      vielen Dank für deine Nachricht. Toll, dass du die Hafermilch ausprobieren möchtest, um dadurch Plastikmüll und Geld zu sparen. Wir freuen uns sehr über dein Interesse an diesem Rezept und dein Lob zum Video!

      Ganz viel Freude beim Ausprobieren und Schlemmen! Lass uns gerne wissen wie dir die Hafermilch geschmeckt hat!

      Liebe Grüße

    • Hallo Hodaya,

      durch die Datteln wird die Hafermilch süßer. Dafür kannst du natürlich auch einfach ein Süßungsmittel deiner Wahl verwenden.

      Viel Spaß beim Ausprobieren und Schlemmen.

      Liebe Grüße

    • Hallo liebe Cindy,

      sehr gerne 🙂

      Du kannst natürlich ein Süßungsmittel deiner Wahl verwenden.

      Viel Spaß beim Ausprobieren und lass es dir schmecken 🙂

  • Hey, klingt super einfach und lecker, werde es ausprobieren. Danke dass du dein Rezept teilst. Hast du auch ein Rezept für Reismilch?
    Liebe Grüsse Nicole

    • Danke liebe Nicole! Freut mich, dass dir mein Rezept so gut gefällt und du es ausprobieren möchtest.

      Bei Reismilch kannst du ähnlich vorgehen, einfach Wasser mit gekochtem Reis und einem Süßungsmittel deiner Wahl mixen und bei Bedarf noch filtern.

      Gutes Gelingen und lass es dir schmecken 🙂

  • Hallo Sofia,
    durch Deine Planzenmilch-Videos habe ich mich mit dem Thema erneut beschäftigt. Vor ein paar Jahren habe
    ich für kurze Zeit Getreidemilch selbst hergestellt. Die Milch schmeckte mir nicht besonders und ich
    war nicht inspiriert genug, um weiter zu experimentieren.
    Das Angebot an industriell hergestellter Pflanzenmilch wurde zusehends größer …
    Soja-, Reis-, Haselnuss- und Mandelmilch waren verfügbar, wohlschmeckend und wurden schnell gekauft.
    Der anfallende Tetrapack-Müll hat mich nach und nach, wohl entsprechend dem Zeitgeist, immer stärker gestört.
    Inspiriert und neu motiviert durch Deine Videos habe ich begonnen, das Milchthema nochmals aufzugreifen.
    Schnell probierte ich Deine Rezepte aus: alle Milchsorten schmeckten mir.
    Das motivierte mich und ich fand bald heraus, wie ich am besten und schnellsten
    Pflanzen-Milch herstellen kann.
    Ich möchte Dir meine Begeisterung und den Dank an Dich mitteilen.
    Jeden Morgen beim Aufstehen freue ich mich schon darauf, wieder eine super leckere Pflanzenmilch
    für den Tag herzustellen.
    Es dauert ja wirklich nicht lange und ich schaffe das sogar noch vor dem Start in die Arbeit.

    Ich habe durchgerechnet, dass pro Monat durch Deine Inspiration allein 1,2 kg Tetrapack-Müll
    wegfallen, im Jahr sind das beachtliche 14 kg. Der Verpackungsmüll der jetzigen Zutaten besteht fast
    nur noch aus Papiertütchen und nur wenig Plastik. Das alles gibt mir ein sehr gutes Umweltgefühl :-)).

    Liebe Sofia, vielen Dank für Deine inspirierende Arbeiten.
    Dir uns Jose alles Gute und viel Freude weiterhin.
    Liebe Grüße,
    Gerti
    .

    • Oh wie wundervoll! Hab vielen Dank für deine Zeilen, Gerti!

      Ich freue mich riesig zu hören, dass du dem Thema Pflanzenmilch noch einmal eine Chance gegeben hast und meine Rezepte zum Selbermachen dich begeistern konnten 🙂

      Danke auch für die Infos bezüglich der Müllvermeidung – 14 kg Müll im Jahr sparen, allein durch die Zubereitung von eigene Pflanzenmilch – einfach großartig!

      Ganz viel Spaß weiterhin beim Ausprobieren und noch einmal danke für deine wertschätzenden Worte – ich habe mich sehr gefreut 🙂

  • Also Hafermilch ist nicht Zuckerfrei und kalorienarm ist auch etwas definitionsabhängig.
    Hafer enthält sehr wohl nen ganzen Haufen zucker, deswegen „sticht“ den Gaul auch sprichwörtlich der Hafer, der kriegt nen Zuckerschock.
    Die 50 g Haferflocken in Eurem Rezept enthalten ca 180 kcal, der Dattelsirup ca 30-40g also ca 100 kcal und das größtenteils auf Basis von Kohlenhydraten, macht also knapp 300 kcal, 1,8er Kuhmilch hat knapp 500. Da liegt euer Rezept deutlich drunter, ob das damit kalorienarm ist kann ja jeder selbst entscheiden.

    • Lieber Benjamin,

      mit „zuckerfrei“ ist hier frei von Haushaltszucker bzw. sogenanntem „Industriezucker“ gemeint. Da jedes pflanzliche Lebensmittel Kohlenhydrate enthält, wäre deiner Definition nach gar nichts „zuckerfrei“. Aber die Besucher dieses Blogs verstehen ja zum Glück, was gemeint ist 🙂

      Wie du schön vorgerechnet hast, bringt diese pflanzliche Milchalternative weniger Kalorien mit als z.B. Kuhmilch. Wenn du Kalorien sparen möchtest, kannst du gerne die Datteln weglassen.

      Beste Grüße!

  • Das Rezept ist superlecker und schnell umgesetzt. Ich kann gar nicht glauben wie viel Liter Hafermilch ich bisher im Tetrapack gekauft habe … endlich vorbei ???
    vielen Dank für das Rezept.. Als nächstes wird der Mozarella probiert
    Liebe Grüße
    Gudrun

    • Suuuper, das freut mich sehr zu hören! Nun hast du eine weitere tolle und gesunde Alternative zum Selbermachen und sparst dabei noch Geld sowie Verpackungsabfall ♥

  • Perfekt, und so einfach, vor allem mit einen guten Mixer. Gerade in meinem Haferflocken Müsli passt die Hafermilch perfekt, hier macht absieben keinen Sinn ?. Sehr lecker!

    • Danke lieber Klaus! Ich freue mich sehr, dass dir mein einfaches Hafermilch-Rezept so gut gefällt!
      Wenn die Milch in die Haferflocken kommt, ist absieben natürlich nicht nötig 🙂 Lass es dir gut schmecken und weiterhin viel Spaß beim Ausprobieren!

  • Hafermilch ist meine absolute Lieblingsmilch neben Soja-Reis-Milch und Sojamilch. Ich glaube keine andere Milch trinke ich so gerne zu meinen Kaffee oder einfach so. Sie geht so schnell und ist so flexibel. Und bei mir sieht sie immer anders aus. Entweder einfach mit Wasser und Hafer mixen, abgesiebt oder nicht, gesüßt, mit Banane oder ohne, mit Zimt und anderen Gewürzen verfeinert… die Möglichkeiten sind unendlich. Und sie ist so einfach herzustellen und dazu noch so günstig.

    Ich könnte ewig so weiter schwärmen. ^^

    Sie war jedenfalls mein erster Begleiter in der veganen Ernährung weswegen ich Hafermilch sehr zu schätzen weiß.

    Das Rezept hab ich auch schon mal genau so umgesetzt und meinen Freund hat es unglaublich gut geschmeckt. Am nächsten Tag er sie sich gleich selbst gemacht. ♥

    Danke für deine Inspirationen und Rezepte liebe Sophia.

    Dein Blog ist sehr schön und übersichtlich und deine Videos sind immer informativ. 🙂

    LG Lady C.

    • Hey du Liebe,

      vielen Dank für dein super Feedback zu meinem Hafermilch-Rezept ♥

      Ich freue mich riesig, dass die Milch zu deinen liebsten Alternativen zählt und bei dir im Alltag zum Einsatz kommt 🙂 Wie toll, dass dein Freund sie auch gleich ausprobiert hat!

      Sehr gerne – wünsche euch weiterhin viel Freude beim Ausprobieren! Lasst es euch schmecken 😉

  • Ein super Rezept. Habe es eben gelesen und gleich ausprobiert. Hat auch alles geklappt.da ich nicht alle Zutaten , wie angegeben, parat hatte, habe ich Ahornsirup statt Dattelsirup, und eine Messerspitze Bourbonvanillezucker genommen. Werde aber das nächste mal Stangenvanille nehmen, um den Zucker zu reduzieren.Die Haferflocken kaufe ich immer bei Aldi. Hellblaue Packung. Die sind auch beim Test wegen verträglichkeit gut durchgekommen und sind super künstig.Und das ganz tolle, es schmeckt super.Danke.

    • Danke für dein tolles Feedback zur Hafermilch liebe Angela!

      Ich freue mich, dass alles so gut geklappt hat und dir die Milch so gut schmeckt 🙂

      Vanille ist kein Muss und man kann die Milch auch einfach pur oder nur mit Zimt herstellen. Gemahlene Vanille ist ja nicht die günstigste Zutat. Aber lecker, wenn man sie gerade im Haus hat 😉

      Weiterhin viel Spaß beim Ausprobieren ♥

      Lieben Gruß

  • Hallo sofia, danke für dein schönes Hafermilch Rezept. Ich habe es selbst probiert Aber bei mir wird die milch irgendwie immer schleimig, weißt du vllt warum? Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen. LG Isabelle

    • Hallo liebe Isabelle!

      Schön, dass du mein Rezept ausprobiert hast ♥ Schade, dass es beim ersten Anlauf nicht so gut gelungen ist.

      Wie viele Haferflocken hast du denn verwendet? Bei mir hat es mit 50-60 g Haferflocken auf 1 Liter Wasser noch nie geschleimt. Vielleicht hilft es, die Haferflocken über Nacht in Wasser einzuweichen, das restliche Einweichwasser abzugießen und die eingeweichten Flocken mit frischem Wasser zu mixen.

      Ich wünsche dir gutes Gelingen für den nächsten Versuch und bin gespannt zu hören, wie die Milch geworden ist ♥

  • Guten Morgen,
    ich habe nun erst vor ein paar Tagen angefangen meine Hafermilch selbst zu machen. Habe bis jetzt 2 Rezepte getestet und deins hat mich schon überzeugt. 🙂 Nun habe ich mich allerdings gefragt wie ich die kcal ausrechnen kann. Es bleibt ja doch etwas von den Zutaten im Sieb. Hast du da eine Idee wie man das berechnen kann oder sollte man ohne Abzug der Rückstände alles berechnen? Liebe Grüße und einen schönen Feiertag, Anne

    • Huhu liebe Anne, vielen Dank für deine tolle Rückmeldung. Ich freue mich, dass dir mein Rezept so gut gefällt ♥

      Leider kann ich dir aber nicht genau sagen wie viel Kalorien du für die Reste im Sieb abziehen kannst. Der Unterschied wird denke ich nicht so groß sein. Eine schnelle Online-Recherche hat bei mir ergeben, dass 100 ml ungesüßte Hafermilch weniger als 50 kcal haben.

      Ganz lieben Gruß und lass es dir weiterhin gut schmecken 🙂

  • Hallo,
    Das Rezept funktioniert super,
    nur leider lässt sich meine Milch nicht aufschäumen. Ist das bei dir auch so ? Hast du Tipps und Tricks?
    Viele Grüße

    • Hallo liebe Miriam!
      Ich freue mich, dass du das Rezept nachgemacht hast ♥ Ich selbst trinke gar keinen Kaffee und schäume die Milch deshalb gar nicht auf. Falls es mit der Hafermilch nicht funktionieren sollte, könntest du es mal mit Nussmilch, z.B. aus Mandeln oder auch Sojamilch versuchen. Sojamilch soll sich zum Aufschäumen am besten eignen.
      Gutes Gelingen und liebe Grüße
      Sofia

    • Bei DM gibt es seit neuestem auch eine Barista Soja Milch 🙂 Extra zum Aufschäumen gedacht. Funktioniert super 😉

    • Damit es schäumt probier mal etwas Kokosöl dazugeben, probierst aus. Das klappt wirklich. Viel Spaß beim ausprobieren, Liebe Grüße Mirj

  • Hallihallo. Darf ich fragen,welche Flocken du verwendest? Ich bin jetzt auf dein Rezept gestoßen und hab schon mehrere Hafermilch Versuche hinter mir,jedesmal schleimte sie so aus… allerdings hatte ich 100g auf einen Liter Wasser.

    LG Nicole

    • Hallo liebe Nicole, ich nehme immer unterschiedliche Flocken, meistens die herkömmlichen (nicht glutenfreien) Flocken, z.B. von Kölln. Es könnte tatsächlich helfen beim nächsten Mal etwas weniger zu nehmen. Bei mir hat es mit 50-60 g Haferflocken auf 1 Liter Wasser noch nie geschleimt.

      Ansonsten könnte noch helfen, die Haferflocken über Nacht in Wasser einzuweichen, das restliche Einweichwasser abzugießen und die eingeweichten Flocken mit frischem Wasser zu mixen. Ich wünsche dir gutes Gelingen für den nächsten Versuch und bin gespannt zu hören, ob es geklappt hat ♥

  • Ich habe bisher vorher die haferflocken immer eingeweicht. Morgen versuche ich es mal mit diesem Rezept. Ist ja echt noch einfacher dann. Weiter so;) liebe gruesse

    • Huhu Elly, danke für deinen Kommentar!
      Weshalb hast du denn vorher die Haferflocken immer eingeweicht? Ich habe mal gehört, dass die Milch dann weniger schleimig wird, wenn man sie vorher in heißem Wasser einweicht. Bei mir hat sie aber nach meinem Rezept noch nie geschleimt. Ich denke, es liegt an den Haferflocken, die man verwendet – wobei ich da normalerweise ganz gewöhnliche verwende.
      Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und bin gespannt, wie dir die Hafermilch gelingt ♥ Liebe Grüße

  • Das ist wirklich eine tolle Alternative zur gekauften. Die Zutaten habe ich eigentlich immer Zuhause, deswegen spricht nichts mehr dagegen die „Milch“ selber herzustellen. Ich bin mir sicher, dass es auch auf Dauer billiger ist! Danke für das Rezept 🙂

    • Vielen lieben Dank für dein tolles Feedback! Oh ja, es ist super easy, günstig und man vermeidet auch noch Müll 🙂
      Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und lass es dir schmecken ♥ Liebe Grüße

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Gratis Kochbuch für dich!

    Hol dir jetzt das E-Book mit 25 Rezept-Favoriten der Iss Happy Community!

    • Trage dich für meinen kostenfreien "Vegan Impuls" Newsletter ein und erhalte das E-Book gratis!
    • Alternativ zur Newsletter Registrierung kannst du das E-Book hier käuflich erwerben.
    >