Grüne Smoothies - 7 Vorteile und Tipps

More...

Evita Ochel - pixabay.com

Volle Transparenz: Dieser Artikel enthält werbende Inhalte zu meinen Produkten und/oder Werbe-Links zu Produkten. Letzteres erkennst du am Stern-Symbol (*) nach dem Link. Mehr dazu erfährst du hier.

Yummy, Yummy, Yummy I got love in my tummy… Ich lieeebe grüne Smoothies. Aber nicht nur, weil sie so lecker sind.

Grüne Smoothies sind nicht ohne Grund ein Ernährungstrend. Sie bringen viele tolle Vorteile mit sich, die ich in diesem Beitrag zusammenfasse. Außerdem teile ich zum Schluss noch ein paar Tipps für die Zubereitung von grünen Smoothies mit dir.

1. Was sind grüne Smoothies?

Grüne Smoothies wurden 2004 von der russischen Ernährungsexpertin Victoria Boutenko erfunden. Sie pürierte 50% Grün und 50% Früchte mit etwas Wasser und zauberte damit den ersten grünen Smoothie.

Das Blattgrün in dem Powergetränk ist vielfältig. Von Blattsalat, Kohl, über Wildkräuter bis hin zu grünem Wurzelgemüse kann alles verwendet werden.
Je dunkler das Grün, desto höher ist der Chlorophyllgehalt des Gemüses.

Die zweite Hälfte des Superfoods besteht aus reifem Obst, das dem Getränk seine Süße verleiht. Je reifer die Früchte, desto einfacher können sie verdaut werden.

2. Vorteile von grünen Smoothies

Vorteile von grünen Smoothies

Konstantin Kolosov (kkolosov) - pixabay.com

Grüne Smoothies sind echte Nährstoff-Bomben. Sie sind reich an essenziellen Aminosäuren, Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien. Die Super-Mahlzeit eignet sich perfekt für alle, die sich basisch bzw. basenüberschüssig ernähren wollen und stärkt das Immunsystem. Sie sind leicht verdaulich, unterstützen den Körper bei der Entgiftung und vieles mehr.

1. GRÜNE SMOOTHIES SIND REICH AN VITAL- UND NÄHRSTOFFEN!

Grüne Smoothies enthalten eine hohe Konzentration an Ballaststoffen, Proteinen, wichtigen Mineralstoffen und Vitaminen. Dazu kommen sekundäre Pflanzenstoffe und Chlorophyll, die uns vor Krankheiten schützen. Da das Getränk roh verzehrt wird, bleiben die lebenswichtigen Vitalstoffe erhalten und werden nicht durch Erhitzen abgetötet. Das macht den grünen Smoothie zu einer vollwertigen Mahlzeit!

2. GRÜNE SMOOTHIES SIND LEICHT VERDAULICH!

Die Verdauung ist der Prozess, für den unser Körper die meiste Energie aufwenden muss. Da Obst und Gemüse im Smoothie durch das Mixen sozusagen vorverdaut werden, sind Smoothies sehr bekömmlich und wir sparen zusätzlich eine Menge Energieaufwand. Aus diesem Grund fühlen wir uns nach einer Smoothie-Mahlzeit nicht schlapp und müde, so wie nach gekochtem Essen.

3. GRÜNE SMOOTHIES SIND BASISCH!

Obst und grünes Blattgemüse sind basische Lebensmittel, die den Basenspeicher unseres Körpers auffüllen und einer Übersäuerung entgegenwirken. Eine Übersäuerung des Körpers ist die Ursache vieler gesundheitlicher Probleme und entsteht u.a. durch den Konsum von tierischen Nahrungsmitteln, Kaffee, Zucker, Alkohol und Nikotin. Grüne Smoothies bringen also den Säure-Basen-Haushalt ins Gleichgewicht und unterstützen damit die Vorbeugung von Krankheiten.

4. GRÜNE SMOOTHIES HELFEN BEI DER ENTGIFTUNG!

Im Gegensatz zu Säften enthalten Smoothies noch alle Ballaststoffe. Diese helfen bei der Entgiftung unseres Organismus, da sie Giftstoffe in unserem Darm aufsaugen und für ihren Abtransport aus dem Körper sorgen. Je weniger Giftstoffe sich in unserem System befinden, desto besser ist unser Wohlbefinden und desto frischer und jünger sehen wir aus. Ballaststoffe sind übrigens nur in pflanzlichen Nahrungsmitteln enthalten.

5. GRÜNE SMOOTHIES HELFEN BEIM ABNEHMEN!

Die grüne Rohkost-Mahlzeit ist sehr sättigend und versorgt unseren Körper mit allen wichtigen Nährstoffen, sodass ihm an nichts fehlt und wir weniger Gelüste entwickeln. Mit der Zeit verlangt der Körper mehr und mehr nach Gesundem und wir nehmen weniger Fette und Zucker zu uns. Unsere dazugewonnene Energie können wir nutzen, indem wir mehr Sport treiben, was die Fettverbrennung noch beschleunigt.

6. GRÜNE SMOOTHIES SIND UNKOMPLIZIERT UND SCHNELL GEMACHT!

In nur wenigen Minuten ist eine vollwertige Mahlzeit zubereitet, die dich mit wichtigen Nährstoffen versorgt. Du musst hierfür lediglich das Obst und Gemüse waschen, schneiden, in den Mixer geben und mixen. Du kannst ihn in eine Flasche füllen und bequem überall hin mitnehmen oder in eine Schale geben und mit Früchten, Nüssen und Samen dekorieren. Kein Frühstück, Snack, Mittag- oder Abendessen ist schneller gemacht als ein grüner Smoothie!

7. GRÜNE SMOOTHIE SIND ABWECHSLUNGSREICH UND SCHMECKEN LECKER!

Bei der Zubereitung von Smoothies sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Erkunde verschiedene Geschmäcker und probiere neue Kombinationen aus. Smoothies machen Spaß und bringen Farbe in deinen Tag. Auch Kinder trinken gerne Smoothies! Grüne Smoothies sind auch ideal für diejenigen, die kein grünes Blattgemüse mögen, da sie durch ihren Obstanteil süß und nicht zu streng nach Gemüse schmecken. Für Einsteiger eignet sich z.B. frischer Blattspinat gut, da er keinen starken Eigengeschmack hat.

3. Tipps zur Zubereitung von grünen Smoothies

Tipps für die Zubereitung von grünen Smoothies

Monika Baechler - pixabay.com

Es gibt zwei verschiedene Wege der Befüllung, je nachdem, welches Gerät du zum Mixen verwendest.

• Herkömmlicher Standmixer

Wenn du einen Standmixer* verwendest, würde ich dir empfehlen zuerst das Obst mit etwas Wasser in den Behälter zu geben und dann das Blattgrün obendrauf zu geben. Meiner Erfahrung nach verhaken sich die grünen Blätter unter den Messern, wenn man sie zuerst in den Behälter gibt. Zudem erleichterst du deinem Gerät die Arbeit, wenn du das Obst vorher etwas klein schneidest.

• Hochleistungsmixer

Diese Art von Geräten hat so viel Power, dass es eigentlich egal ist, ob du zuerst das Obst und dann das Blattgemüse in den Behälter gibst oder umgekehrt.

4. Zusammensetzung und Verzehr von grünen Smoothies

Smoothie-Neulingen empfehle ich zu Beginn mit milden Blattgemüse wie Spinat oder Feldsalat einzusteigen. Wenn dir der grüne Geschmack am Anfang trotzdem noch zu stark ist, kannst du das Mischverhältnis anfangs auch auf 40% Grün und 60% Obst abändern und mit der Zeit den Gemüseanteil erhöhen. Du kannst den Smoothie abschmecken und bei Bedarf den Geschmack verändern, indem du für die Süße noch eine reife Banane oder Datteln hinzufügst oder etwas Zitronen- oder Limettensaft für eine leichte Frische.

Am besten variierst du alle paar Tage die Zutaten, um eine Vielfalt an Nährstoffen zu bekommen.

Ein grüner Smoothie ist mehr eine Mahlzeit als ein Getränk. Du kannst ihn in kleinen Schlucken zu dir nehmen oder auch Löffeln. Je besser er eingespeichelt wird, desto mehr Enzyme werden freigesetzt, die für eine optimale Verwertung sorgen.

5. 4 einfache grüne Smoothie Rezepte

Schau dir in diesem Video an, wie du grüne Smoothies einfach Zuhause selbst machen kannst:

Hast du Lust bekommen auf einen frischen und leckeren grünen Smoothie?
Dann probier zum Einstieg doch mal eines dieser 4 einfachen Rezepte aus.

Grüne Smoothies – Die 7 Vorteile der Superfoods
Grüne Smoothies - 7 Vorteile und Tipps
Portionen Vorbereitung
2 1Minute
Kochzeit
4Minuten
Portionen Vorbereitung
2 1Minute
Kochzeit
4Minuten
Zutaten
1. Vitamin-C-Bombe
  • 1 Apfel
  • 1/2 Gurke
  • 1 Birne
  • 1 Banane
  • 80g Spinat
  • 80g Grünkohl
  • 300ml Wasser
2. Exotischer Smoothie mit Ananas
  • 200ml Wasser
  • 1 Ananas
  • 1 Banane
  • 200g Spinat
  • 1 Limette
3. Exotischer Smoothie mit Mango
  • 200ml Wasser
  • 1 Banane
  • 1 Mango
  • 100g Grünkohl
  • 1 Apfel
4. Würziger Smoothie mit Ingwer und Mangold
  • 200ml Wasser
  • 1 Apfel
  • 2 Kiwis
  • 10g Ingwer
  • 80g Mangold
Anleitungen
  1. Alle Zutaten waschen, kleinschneiden und in einen Mixer* geben. Mixen, bis die gewünschte Konsistenz entsteht.
  2. Bei Bedarf etwas mehr Wasser hinzugeben.
  3. Aus dem Glas genießen oder in eine Schale geben und nach Wunsch mit Obst, Nüssen und Samen dekorieren.