Vegane Blumenkohl Pizza – lecker, glutenfrei & gesund

Zuletzt aktualisiert am 21/10/2021 von Sofia (Iss Happy) (6 Kommentare)

Lust auf vegane Pizza der etwas anderen Art? Dann probier doch mal Blumenkohl Pizza!

Nein, wir belegen unsere vegane Pizza nicht mit Blumenkohl, sondern machen aus dem gesunden Kreuzblütengemüse einen weizenfreien Pizzaboden. Das ist eine schöne Abwechslung zur Standard-Pizza und eine super Alternative für alle, die sich glutenfrei ernähren.

Diese köstliche Blumenkohl Pizza ist super einfach mit nur wenigen simplen Zutaten gezaubert. Beim Belag kannst du deiner kreativen Laune völlig freien Lauf lassen. Ich liebe vor allem frische Zutaten wie Rucola, Paprika, Champignons und frischen Pfeffer!

Vegane Blumenkohl Pizza - lecker, glutenfrei & gesund

Bei der Handhabung solltest du auf jeden Fall vorsichtiger sein als bei einem Teig aus Weizenmehl. Da unsere Pizza aus Blumenkohl aus glutenfreiem Kichererbsen Mehl besteht, ist sie nicht ganz so robust wie ein klassischer Pizzateig.

Die Mühe lohnt sich aber trotzdem für dieses leckere Pizzavergnügen der etwas anderen Art!

Ganz viel Spaß beim Ausprobieren und gutes Gelingen!

Vegane Blumenkohl Pizza - lecker, glutenfrei & gesund

Vegane Blumenkohl Pizza - lecker, glutenfrei & gesund

Leckeres Rezept für vegane Blumenkohl Pizza - glutenfreier Teig ohne Auszugsmehl! Einfach nachzumachen, gesund und super lecker!
Vorbereitungszeit 1 Std. 10 Min.
Kategorie Hauptspeisen
Küchenstil Vegan
Menge 1 Pizza

Zutaten
  

Boden

Tomatensoße

Anleitung
 

  • Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Währenddessen Blumenkohlröschen abtrennen, waschen und gut abtropfen lassen. Ca. 10 Minuten dämpfen, um eine weichere Konsistenz zu erhalten.
  • Dann in einer Küchenmaschine* mithilfe der Pulsierfunktion zu „Schnee“ verarbeiten.
  • Die abgekühlten Blumenkohlröschen in einen Nussmilchbeutel* geben und gut ausdrücken. Die Flüssigkeit kann aufgefangen und weiter verwertet werden, z.B. für Suppen und Eintöpfe.
  • Ausgedrückten Blumenkohlschnee in eine Schüssel geben, geschrotete Leinsamen, Kichererbsenmehl und Gewürze hinzufügen.
  • Alles gut mit einander vermengen und mit den Händen zu einem zusammenhängenden Teig kneten. Falls der Teig noch recht feucht ist, bei Bedarf etwas mehr Kichererbsenmehl hinzufügen.
  • Den Teig zu einem ca. 1/2 cm dicken Boden ausdrücken, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und ca. 30-45 Minuten bei 180 Grad backen. Die Backzeit kann je nach Ofen variieren, daher nach ca. 20-30 Minuten nachschauen und Backzeit anpassen.
  • Währenddessen die Soße vorbereiten. Hierfür frische und getrocknete Tomaten zusammen mit Datteln und Kräutern mixen, bis eine cremige Konsistenz entsteht.
  • Leicht abgekühlten Pizzaboden mit der Soße bestreichen und mit Zutaten nach Wahl belegen.
Wenn du deine Kreation auf Social Media teilst, verlinke mich unbedingt unter @isshappy und nutze den Hashtag #isshappy, damit ich dir ein ♥ dalassen kann!

Wie gefällt dir meine glutenfreie vegane Blumenkohl Pizza?

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und bin schon sehr gespannt auf deine Meinung! Lass mich unbedingt unterhalb in den Kommentaren wissen, wie es dir geschmeckt hat. Ich freue mich, von dir zu lesen!

Pin it!
Vegane Blumenkohl Pizza - lecker, glutenfrei & gesund

Jetzt teilen!


* Werbung: Dieser Artikel enthält werbende Inhalte zu meinen Produkten und/oder Werbe-Links zu Produkten von Drittanbietern. Letzteres erkennst du am Stern-Symbol (*) nach dem Link. Wenn du auf einen dieser Links klickst und darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision, ohne dass Mehrkosten für dich entstehen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Lust auf mehr vegane Rezepte?

Zum Beitrag
Köstlich cremige Süßkartoffelsuppe mit Roten Linsen – vegan & gesund
Zum Beitrag
Veganer Lachs – einfaches & schnelles Karottenlachs Rezept
Zum Beitrag
Leckere & gesunde Energiebällchen mit Limette und Kokos – nur 5 Zutaten!
Zum Beitrag
Köstlich cremige Süßkartoffelsuppe mit Roten Linsen – vegan & gesund
Zum Beitrag
Veganer Lachs – einfaches & schnelles Karottenlachs Rezept

Schreibe einen Kommentar!

  • Guten Abend,

    habe das Rezept genau wie o. beschrieben ausgeführt, der Boden war viel zu feucht.
    Blumenkohlschnee sollte vorher wohl erst in einem Tuch ausgeringelt werden, oder wirklich sehr sehr dünn auf dem Blech „ausgerollt“ werden, ansonsten wird er nicht fest und trocken.

    Schade!

    • Liebe Lisa,

      vielen Dank für dein Feedback zu diesem Rezept! Schade, dass dir die Pizza nicht gelungen ist. Ganz ohne Mehl ist der Teig zugegebenermaßen nicht allzu stabil.

      Da uns ähnliche Berichte wie deiner von Lesern erreicht haben, haben wir das Rezept vor Kurzem optimiert (Blumenkohl dämpfen & auspressen sowie Kichererbsenmehl und geschrotete Leinsamen hinzufügen) . Die Anpassungen habe ich soeben hochgeladen.

      Ich hoffe, du probierst meine Rezepte trotz „Pizza Fehlschlag“ weiterhin aus!

      Gutes Gelingen und lass es dir schmecken 🙂

      Liebe Grüße und Frohe Ostern,
      Sofia

  • Hallo,

    ich habe eben das Rezept zu 100% getreu ausprobiert und der Blumenkohl-Pizzaboden wird absolut nicht fest, es bleibt eine runde Masse, die allerdings zerbröselt.

    Schlecht.

    • Hallo Sven,

      danke für deinen Kommentar und dass du das Rezept ausprobiert hast. Schade, dass es deinen Geschmack nicht getroffen hat.

      Wie oben im Beitrag beschrieben, ist der Teig nicht vergleichbar mit der Stabilität eines Weizenteigs.

      Wenn du dir eine stabilere Konsistenz wünschst, könntest du beim nächsten Mal etwas Mehl für die Bindung hinzugeben. Dafür eignen sich vor allem Kichererbsen- oder Reismehl, falls es glutenfrei sein soll, besonders gut.

      Wir hoffen, die Tipps helfen dir weiter und würden uns freuen, wenn du weiterhin durch die vielen tollen Rezepte hier stöberst und das ein oder andere Rezept ausprobierst.

      Viel Freude dabei und lass es dir schmecken!

      Viele Grüße

  • Hallo ! 🙂

    ich bin gerade dabei die Pizza zu machen und habe mich an dem geschriebenen Rezept orientiert und jetzt auch das Video angeschaut und gesehen, dass du vergessen hast den Knoblauch in den Zutaten auszuführen. Ich werde dann gleich Wenn der Pizzaboden fertig ist, noch etwas Knoblauch so rübergeben.
    Ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis!

    Viele Grüße
    Nati

    • Hallo liebe Nati, vielen Dank für den Hinweis – das war mich gar nicht aufgefallen 🙂
      Die Gewürze sind aber ohnehin alle optional und können je nach Geschmack angepasst, ausgetauscht oder weggelassen werden.
      Ich hoffe, die Pizza hat dir geschmeckt ♥ Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß beim Nachmachen meiner Rezepte – lass es dir schmecken!
      Viele Grüße

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Gratis Kochbuch für dich!