Einfaches Massaman Curry Rezept – vegan, gesund & lecker!

Zuletzt aktualisiert am 11/11/2022 von Sofia (Iss Happy) (4 Kommentare)

Mein erstes Massaman Curry habe ich in Südthailand gekostet und es war eine wahre Geschmacksexplosion! Seitdem gehört es zu meinen liebsten Curry-Gerichten. Das originale Massaman Curry Rezept ist zwar nicht vegan, da es Fischsoße und Garnelenpaste enthält. Das schmackhafte Gericht lässt sich aber super einfach veganisieren!

Einfaches Massaman Curry Rezept - vegan, gesund & lecker!

Die wichtigste Zutat ist eine gute vegane Massaman Currypaste*. Ich empfehle dir die Currypasten der Marke „Cock Brand“*, von denen die meisten frei von tierischen Zutaten und somit vegan sind. Sie sind online erhältlich sowie in den meisten Asia-Shops zu bekommen. Massaman Curry Paste besteht aus Schalotten, Knoblauch, Koriander-Samen, Kreuzkümmel-Samen, Zitronengras, getrocknete thailändische Chili, Gewürznelken, grüne Pfefferkörner und Salz.

Ins traditionelle Massaman Curry Rezept gehören noch einige spezielle Dinge wie Kardamom-Kapseln und Tamarinden-Paste – diese kannst du aber problemlos weglassen. Ich stelle dir hier die vereinfachte Version vor, welche du mit üblichen Zutaten aus dem Supermarkt ganz unkompliziert zubereiten kannst!

Einfaches Massaman Curry Rezept - vegan, gesund & lecker!

Einfaches Massaman Curry Rezept - vegan, gesund & lecker!

Einfaches Massaman Curry Rezept - lecker, gesund & vegan. Ganz einfach zubereitet mit simplen Zutaten aus dem Supermarkt!
Vorbereitungszeit 35 Min.
Kategorie Hauptspeisen
Küchenstil Vegan
Menge 4 Teller

Zutaten
  

  • 1 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehe
  • 2 EL Massaman Currypaste*
  • 400 ml Kokosmilch*
  • 250 ml Wasser - (bei Bedarf mehr)
  • 400 g Kartoffeln
  • 200 g Weißkohl
  • 2 Tomate
  • 1 Karotte - (optional weitere Gemüsesorten nach Wahl, z.B. Blumenkohl, Brokkoli oder Paprika)
  • 50 g Erdnüsse* - geröstet
  • 100 g Reisnudeln* - nach Wahl (optional)
  • 200 g Tofu* - (optional)
  • 3 EL Sojasoße* - zum Salzen (alternativ 1 TL Salz)
  • 1/4 Bund Koriander - gehackt, zum Bestreuen (optional)

Anleitung
 

  • Zwiebeln und Knoblauch schälen, klein schneiden und in einem Schluck Wasser in einem Wok oder einer tiefen Pfanne glasig dünsten. Die Currypaste hinzugeben und eine Minute lang mit anbraten.
  • Den Tofu (optional), die gewürfelten Kartoffeln, Karotten und Tomaten sowie den gehackten Weißkohl und die gerösteten Erdnüsse hinzugeben. Alles gut umrühren und mit Kokosmilch und Wasser auffüllen.
  • Aufkochen lassen und ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Mit Sojasoße oder alternativ Salz abschmecken.
  • Entweder eine Reisbeilage dazu vorbereiten oder in den letzten Minuten 1 bis 2 Handvoll Asianudeln in das Curry geben und nach Packungsanleitung mitkochen lassen.
  • Zum Schluss optional mit einer Handvoll gehackter Kräuter bestreuen.
Wenn du deine Kreation auf Social Media teilst, verlinke mich unbedingt unter @isshappy und nutze den Hashtag #isshappy, damit ich dir ein ♥ dalassen kann!

Wie gefällt dir mein veganes Massaman Curry Rezept?

Ich hoffe, du probierst es aus und bin gespannt auf deine Meinung! Hinterlass mir dein Feedback zum Rezept unbedingt unterhalb in den Kommentaren – ich freue mich von dir zu lesen!

Pin it!
Einfaches Massaman Curry Rezept - vegan, gesund & lecker!

Jetzt teilen!


* Werbung: Dieser Artikel enthält werbende Inhalte zu meinen Produkten und/oder Werbe-Links zu Produkten von Drittanbietern. Letzteres erkennst du am Stern-Symbol (*) nach dem Link. Wenn du auf einen dieser Links klickst und darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision, ohne dass Mehrkosten für dich entstehen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Vegane Ernährung für Einsteiger - Gratis Schnupper-Webinar | Iss Happy
Vegane Ernährung für Einsteiger - Gratis Schnupper-Webinar | Iss Happy

Lust auf mehr vegane Rezepte?

Zum Beitrag
Einfaches Gemüse Cracker Rezept (mit Trester) – lecker & gesund
Zum Beitrag
Hafermilch selber machen (aus nur 4 Zutaten) – vegan & zuckerfrei!
Zum Beitrag
Granola selber machen – veganes Buchweizen Müsli mit Banane & Zimt
Zum Beitrag
Einfaches Gemüse Cracker Rezept (mit Trester) – lecker & gesund
Zum Beitrag
Hafermilch selber machen (aus nur 4 Zutaten) – vegan & zuckerfrei!

Schreibe einen Kommentar!

  • Hallo liebe sophia, ich hatte heute meine Putzfrau bei mir. Sie kommt aus Berg-Karabach und wir erzählen immer viel über Rezepte. Mittags isst sie meistens bei mir und jedesmal ist sie so begeistert von deinem Rezept. Sie kocht es zuhause nach und auch dort essen sie die töpfe leer. Heute hat sie bei mir auch 2 Teller leer gegessen. Ich habe aber Erdnusmus genommen.
    Danke vielmals für deine tolle rezeptideen.

  • Hallo Sofia!
    Ich habe heute dein Massaman-Curry ausprobiert und muss dir sagen, dass ich mehr als begeistert bin!
    Ich hab mich an deinen Rat gehalten und die von dir empfohlene Currypaste bei Amazon bestellt, und es hat sich gelohnt!
    Dieses Gericht ist das leckerste, das ich jemals gegessen habe, vielen lieben Dank dafür!
    Ich werde auch weiterhin Rezepte von dir nachkochen, denn bis jetzt hat absolut alles lecker geschmeckt.
    Liebe Grüße
    Nicki

    • Hallo liebe Nicki,

      viiieeelen Dank für das großartige Feedback zu meinem Massaman-Curry-Rezept! Ich freue mich riesig, dass es dir so gut geschmeckt hat ♥

      Oh ja, mit der empfohlenen Paste erreicht man meiner Meinung nach den besten Thai-Curry-Geschmack – toll, dass sich die Anschaffung für dich gelohnt hat 🙂

      Weiterhin ganz viel Freude beim Ausprobieren meiner Rezepte und ganz liebe Grüße!

      Bin schon gespannt, was du als nächstes nachkochst und freue mich auf dein Feedback 🙂

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Gratis Kochbuch für dich!

    Hol dir jetzt das E-Book mit 25 Rezept-Favoriten der Iss Happy Community!

    • Trage dich für meinen kostenfreien "Vegan Impuls" Newsletter ein und erhalte das E-Book gratis!
    • Alternativ zur Newsletter Registrierung kannst du das E-Book hier käuflich erwerben.
    >