Vegane Wasabi Mayo (ohne Öl) – gesund & proteinreich

Zuletzt aktualisiert am 16/06/2024 von Sofia (Iss Happy) (0 Kommentare)

Diese himmlisch-würzige und nahrhafte vegane Wasabi Mayo kommt komplett ohne Öl aus und setzt stattdessen auf die Cremigkeit von Seidentofu.

Seidentofu ist eine hervorragende Basis für vegane Saucen und Dressings wie diese vegane Mayo mit Wasabi. Durch seine weiche Konsistenz lässt er sich leicht pürieren und ergibt eine wunderbar geschmeidige Konsistenz.

Außerdem ist Seidentofu reich an pflanzlichem Protein und enthält alle essenziellen Aminosäuren, was ihn zu einer wertvollen Proteinquelle in der veganen Ernährung macht.

Zubereitungstipps:

Vegane Wasabi Mayo (ohne Öl) – gesund & proteinreich
Vegane Wasabi Mayo (ohne Öl) – gesund & proteinreich

Diese vegane Wasabi Mayo ist aber nicht nur gesund und proteinreich, sondern auch unglaublich lecker!

Je nach Geschmack und Produkt kannst du mehr oder weniger Wasabi verwenden. Ich empfehle dir, mit etwas weniger zu beginnen und die Wasabi Mayo zwischendurch abzuschmecken, um sicherzustellen, dass die Creme nicht zu scharf wird. Das Gleiche gilt für die anderen Zutaten, insbesondere das Kala Namak Salz, welches der Wasabi Mayo eine leicht eiförmige Note verleiht.

Die Zubereitung der veganen Mayonnaise ist denkbar einfach:

Gib alle Zutaten in einen Mixer und püriere sie zu einer glatten Creme. Schmecke die Mayo zwischendurch ab und sobald du mit dem Geschmack zufrieden bist, füllst du die Creme in ein verschließbares Glas und bewahrst sie im Kühlschrank auf. Sie sollte innerhalb einer Woche verbraucht werden.

Viel Spaß beim Ausprobieren und lass es dir schmecken!

Vegane Wasabi Mayo (ohne Öl) – gesund & proteinreich

Vegane Wasabi Mayo (ohne Öl) – gesund & proteinreich

Einfaches und schnelles Rezept für vegane Wasabi Mayo. Gesund, nahrhaft, proteinreich und ganz ohne Öl (mit Seidentofu)
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Kategorie Aufstriche, Dips & Soßen
Küchenstil Vegan
Menge 500 g

Zutaten
  

Anleitung
 

  • Alle Zutaten für die vegane Wasabi Mayo in einen Mixer* geben und auf höchster Stufe cremig pürieren.
  • Abschmecken und bei Bedarf mehr Wasabi, Salz und/oder Säure (Essig oder Zitronensaft) dazugeben.
  • Final mixen, in ein verschließbares Glas füllen und kühl lagern. Innerhalb von 1 Woche aufbrauchen.
Wenn du deine Kreation auf Social Media teilst, verlinke mich unbedingt unter @isshappy und nutze den Hashtag #isshappy, damit ich dir ein ♥ dalassen kann!

Wie gefällt dir mein einfaches Rezept für vegane Wasabi Mayo?

Ich wünsche dir gutes Gelingen und freue mich auf dein Feedback zum Rezept unten in den Kommentaren! 

Pin it!
Vegane Wasabi Mayo (ohne Öl) – gesund & proteinreich

Jetzt teilen!


* Werbung: Dieser Artikel enthält werbende Inhalte zu meinen Produkten und/oder Werbe-Links zu Produkten von Drittanbietern. Letzteres erkennst du am Stern-Symbol (*) nach dem Link. Wenn du auf einen dieser Links klickst und darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision, ohne dass Mehrkosten für dich entstehen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Vegan werden leicht gemacht: Onlinekurs für Vegan-Einsteiger
Vegan werden leicht gemacht: Onlinekurs für Vegan-Einsteiger

Lust auf mehr vegane Rezepte?

Zum Beitrag
Sommersalat mit gebackenem Gemüse und Senfdressing
Zum Beitrag
Saftige vegane Zitronenmuffins – ohne weißen Haushaltszucker
Zum Beitrag
Veganer Sommersalat mit Quinoa und Sesam-Balsamico-Dressing
Zum Beitrag
Sommersalat mit gebackenem Gemüse und Senfdressing
Zum Beitrag
Saftige vegane Zitronenmuffins – ohne weißen Haushaltszucker

Schreibe einen Kommentar!

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Gratis Kochbuch für dich!

Hol dir jetzt das E-Book mit 25 Rezept-Favoriten der Iss Happy Community!

  • Trage dich für meinen kostenfreien "Vegan Impuls" Newsletter ein und erhalte das E-Book gratis!
  • Alternativ zur Newsletter Registrierung kannst du das E-Book hier käuflich erwerben.
>