Vegane Asia-Pfanne mit Chinakohl & Pilzen

Zuletzt aktualisiert am 21/10/2021 von Sofia (Iss Happy) (20 Kommentare)

Asia-Pfanne ist eines der einfachsten und abwechslungsreichsten Gerichte der veganen Küche. Eine tolle Basis für vegane Asia-Pfanne ist Kohl und anderes knackiges, buntes Gemüse. Diese einfache Version kannst du noch um Reisnudeln* oder Reis und/oder Tofu erweitern. Du kannst deiner Kreativität absolut freien Lauf lassen.

Vegane Asia-Pfanne mit Chinakohl und Pilzen - einfach, gesund & lecker!

Ich liebe Chinakohl als Basis für meine vegane Asia-Pfanne, weil er lecker mild im Geschmack und super gesund ist. Außerdem ist das asiatische Salatgemüse bekömmlicher als europäischer Kohl und somit auch etwas für empfindlichere Bäuche.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Vegane Asia-Pfanne mit Chinakohl und Pilzen - einfach, gesund & lecker!

Vegane Asia-Pfanne mit Chinakohl & Pilzen

Asia-Pfanne mit Chinakohl und Pilzen - bunt, gesund & schnell und einfach zubereitet. Eines der einfachsten und buntesten Gerichte der pflanzlichen Küche!
Vorbereitungszeit 10 Min.
Kategorie Hauptspeisen
Küchenstil Vegan
Menge 4 Teller

Zutaten
  

  • 1 Kopf Chinakohl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Stangen Frühlingszwiebel
  • 3 Knoblauchzehe
  • 30 g Ingwer
  • 1 Karotte
  • 400 g Champignon
  • 250 g Tofu* - (optional)
  • 1 Schuss Sojasoße* - z.B. glutenfreie Tamari* (alternativ mit ca. 1 TL Salz salzen)
  • 1/2 TL Pfeffer*
  • 1/4 TL Chilipulver* - (optional)
  • 1 Bund Koriander - (optional)

Anleitung
 

  • Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen, Frühlingszwiebeln waschen und alles klein hacken und in einem Schluck Wasser in einer Pfanne oder einem Wok glasig dünsten.
  • Chinakohl, Karotten und Champignons waschen, klein schneiden und dazu geben.
  • Ein paar Minuten mit anbraten und dann mit Sojasauce ablöschen.
  • Ca. 5 weitere Minuten köcheln lassen, bis die Zutaten bissfest sind.
  • Optional zum Schluss mit frischem Koriander bestreuen.
Wenn du deine Kreation auf Social Media teilst, verlinke mich unbedingt unter @isshappy und nutze den Hashtag #isshappy, damit ich dir ein ♥ dalassen kann!

Wie gefällt dir meine einfache vegane Asia-Pfanne?

Ich hoffe, du probierst dieses super leckere und einfache Rezept aus und hinterlässt mir deine Meinung dazu unten in den Kommentaren! Ich freue mich von dir zu lesen!

Pin it!
Vegane Asia-Pfanne mit Chinakohl und Pilzen - einfach, gesund & lecker!

Jetzt teilen!


* Werbung: Dieser Artikel enthält werbende Inhalte zu meinen Produkten und/oder Werbe-Links zu Produkten von Drittanbietern. Letzteres erkennst du am Stern-Symbol (*) nach dem Link. Wenn du auf einen dieser Links klickst und darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision, ohne dass Mehrkosten für dich entstehen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Lust auf mehr vegane Rezepte?

Zum Beitrag
Saftige vegane Kokosmakronen ohne Haushaltszucker – schnell & einfach!
Zum Beitrag
Vegane Käsesoße – vollwertig, gesund und fettfrei!
Zum Beitrag
Vegane Zimtsterne – einfaches Rezept (ohne Zucker)
Zum Beitrag
Saftige vegane Kokosmakronen ohne Haushaltszucker – schnell & einfach!
Zum Beitrag
Vegane Käsesoße – vollwertig, gesund und fettfrei!

Schreibe einen Kommentar!

  • Hallo Sofia,
    ich habe Zwiebel und Ingwer in Sesamöl aus gerösteter Saat gedünstet, Knobi ging gerade nicht,wurde durch Bärlauchpaste ersetzt. Den Chinakohl habe ich 2-3 Minuten nach dem anderen Gemüse dabei gegeben. Alles andere nach Rezept. Schnell gemacht und Oberlecker! Danke fürs Rezept.
    Gruß Thomas

    • Lieber Thomas,

      danke für deinen Kommentar und dein Feedback zu unserer Asia-Pfanne ?

      Toll, dass du das Rezept getestet und für gut befunden hast. Wir hoffen, du findest noch einige weitere Leckereien auf unserem Blog, die dir gefallen!

      Liebe Grüße und weiterhin viel Freude beim Stöbern und Umsetzen ?

    • Liebe Cailyn,

      vielen Dank für deine lieben Worte und das tolle Lob zum Rezept.

      Es freut uns wirklich sehr, dass es dir so gut geschmeckt hat und du es auch als so einfach empfunden hast.

      Wir wünschen dir weiterhin viel Spaß beim Nachkochen und Schlemmen!

      Liebe Grüße

  • Gerade ausprobiert 🙂 Wirklich simple und geht sehr schnell – solche Rezepte liebe ich, weil ich oft nicht so viel Zeit zum kochen habe und dann eher zu Fertigprodukten greife.
    Das Rezept ist lecker. Ich habe lediglich noch Salz hinzugetan.
    LG
    Loana

    • Uiii, das freut mich riesig zu hören – danke liebe Loana!

      Da gebe ich dir recht – Fertigprodukte sind überflüssig, wenn man leckere, schnelle und einfache Rezepte im Repertoire hat 🙂 Und selbst gemacht schmeckt auch viel besser als verarbeitet und abgepackt 🙂

      Wünsche dir weiterhin viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit ♥

      Liebe Grüße

  • Tolle Kombi! Abschmecken kann es ja jeder wie er mag. Ich habe zum Beispiel noch etwas Erdnussmus dran gemacht. Noch Reis dazu, fertig! Lecker und schnell gemacht.

    • Vielen Dank für dein Feedback, liebe Claudia!

      Ich freue mich sehr, dass du das Rezept ausprobiert und für lecker befunden hast 🙂
      Die Kombination mit Erdnussmus klingt fantastisch – ich verwende es ebenfalls super gerne für asiatisch angehauchte Gerichte ♥

      Weiterhin viel Freude beim Ausprobieren der Rezepte und lass es dir schmecken!

  • Heute habe ich das Rezept nach Angaben nachgekocht und auch gleich gegessen. Es schmeckte schrecklich fad .Erst nach dem ich Salz und Pfeffer und etwas Tobascosauce drangemcht habe konnte man es essen.
    Falls ich das nochmals kochen sollte, füge ich den Chinakohl in erst der letzten Minute dazu – er war total zermascht.

    • Hallo liebe Brigitte,

      danke für deine Meinung!

      Natürlich kannst du alternativ zur Sojasoße auch Salz zum Salzen verwenden – gar kein Problem 🙂

      Das Gemüse inklusive Kohl sollte nur 5 Minuten gebraten werden, bis es bissfest ist. Schade, dass es bei dir zermatscht ist.

      Ich wünsche dir gutes Gelingen für den zweiten Versuch – lass es dir schmecken 🙂

      Beste Grüße

    • Uiii wie toll, das freut mich sehr zu hören! Schön, dass du das Rezept ausprobiert hast und es genauso lecker findest wie ich 🙂 Weiterhin viel Freude beim Nachkochen und lass es dir schmecken ♥

    • Danke für das Lob liebe Annette! Ich freue mich, dass du das Rezept ausprobiert und für lecker berunden hast 🙂
      Weiterhin viel Spaß beim Nachkochen und lass es dir schmecken ♥ Liebe Grüße

      • Vielen Dank für das Rezept.
        Ich habe heute einfach einen Chinakohl gekauft und dann dein Rezept gesehen.

        Auch wenn es nicht geplant war ein Chop Suey zu kochen, meinte mein Vater, dass dieses Rezept zusammen mit Reis dem Chop Suey vom Asiaten verglichen mit meinen richtigen Versuchen ein veganes Chop Suey mit Tofu zu kochen, am nähsten kommt.

        • Liebe Hanna ?

          Wow – Danke, dass du das mit uns geteilt hast.

          Freut uns immer, wenn wir mit unseren leckeren veganen Varianten überzeugen können ?

          Wir hoffen du testest noch einige weitere unserer Leckereien ?

          Lass es dir weiterhin schmecken.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Gratis Kochbuch für dich!

    Hol dir jetzt das E-Book mit 25 Rezept-Favoriten der Iss Happy Community!

    • Trage dich für meinen kostenfreien "Vegan Impuls" Newsletter ein und erhalte das E-Book gratis!
    • Alternativ zur Newsletter Registrierung kannst du das E-Book hier käuflich erwerben.
    >