Granola selber machen – veganes Buchweizen Müsli mit Banane & Zimt

Zuletzt aktualisiert am 25/01/2022 von Sofia (Iss Happy) (21 Kommentare)

Ein leckeres Knuspermüsli mit Pflanzenmilch und frischem Obst am Morgen ist schon etwas Feines, oder? Doch leider stecken in den meisten Fertigmischungen aus dem Supermarkt einige unerwünschte Inhaltsstoffe. Oftmals ist eine Menge industrieller Zucker in sämtlichen Formen (Glukosesirup & Co.) enthalten und auch Öl, unnötige Aromen, und so weiter.

Wenn du dich zu den gesundheitsbewussten Müsli-Fans zählst und morgens guten Gewissens knuspern möchtest, dann kannst du ganz einfach deine eigene Granola selber machen. Hier zeige ich dir, wie du mit wenigen simplen Zutaten schnell und unkompliziert dein eigenes gesundes veganes Müsli zauberst.

Granola selber machen – veganes Buchweizen Müsli mit Banane & Zimt

Du kannst das Basis Rezept gerne ganz nach deinem Geschmack abwandeln, Zutaten austauschen, weglassen oder hinzufügen und dein ganz eigenes Knuspermüsli selber machen. Möchtest du deinem Müsli gerne Trockenfrüchte hinzugeben, solltest du diese nicht mit backen, sondern erst ganz zum Schluss dem fertigen Knuspermüsli beigeben.

Und nun viel Spaß beim Granola selber machen und frohes Knuspern!

Granola selber machen – veganes Buchweizen Müsli mit Banane & Zimt

Granola selber machen – veganes Buchweizen Müsli mit Banane & Zimt

Granola selber machen – super einfaches Rezept für veganes Buchweizen Müsli mit Banane & Zimt. Nur wenige simple Zutaten nötig!
Vorbereitungszeit 40 Min.
Kategorie Frühstück
Küchenstil Vegan
Menge 1 Glas (1 Liter)

Zutaten
  

Anleitung
 

  • Buchweizen gut waschen und abtropfen lassen. Zusammen mit den anderen trockenen Zutaten in eine große Schüssel geben und mit einem Löffel vermischen. (Falls du empfindliche Zähne hast und dir Buchweizen zu hart ist, kannst du die Körner ca. 1-2 Stunden vor der Verwendung einweichen und gut abtropfen lassen.)
  • Bananen schälen und in einer kleinen separaten Schüssel mit einer Gabel zerdrücken.
  • Dattelpaste zum Bananepüree geben, Zimt hinzufügen und gut vermengen.
  • Die fertige Paste zu den trockenen Zutaten geben und gut umrühren, sodass alle Zutaten gleichmäßig mit der Paste vermischt werden.
  • Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und gleichmäßig verteilen.
  • Bei 160 Grad Ober-/Unterhitze ca. 20 bis 30 Minuten backen.
  • Zwischendurch umrühren, damit alle Seiten gleichmäßig knusprig gebacken werden.
  • Das Blech aus dem Ofen nehmen, Knuspermüsli vollständig abkühlen lassen und in ein großes, luftdicht verschließbares Glas füllen.
Wenn du deine Kreation auf Social Media teilst, verlinke mich unbedingt unter @isshappy und nutze den Hashtag #isshappy, damit ich dir ein ♥ dalassen kann!

Lust auf Granola selber machen?

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und bin schon sehr gespannt auf deine Meinung! Lass mich unbedingt unterhalb in den Kommentaren wissen, wie es dir geschmeckt hat. Ich freue mich, von dir zu lesen!

Pin it!
Granola selber machen – veganes Buchweizen Müsli mit Banane & Zimt

Jetzt teilen!


* Werbung: Dieser Artikel enthält werbende Inhalte zu meinen Produkten und/oder Werbe-Links zu Produkten von Drittanbietern. Letzteres erkennst du am Stern-Symbol (*) nach dem Link. Wenn du auf einen dieser Links klickst und darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision, ohne dass Mehrkosten für dich entstehen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Lust auf mehr vegane Rezepte?

Zum Beitrag
Leckeres Chili sin Carne mit Quinoa – vegan, soja- und glutenfrei
Zum Beitrag
Einfaches veganes Rote Linsen Curry – lecker & gesund!
Zum Beitrag
Saftige vegane Kürbiskekse mit Schokolade – ohne Haushaltszucker!
Zum Beitrag
Leckeres Chili sin Carne mit Quinoa – vegan, soja- und glutenfrei
Zum Beitrag
Einfaches veganes Rote Linsen Curry – lecker & gesund!

Schreibe einen Kommentar!

  • Hallo liebe Sofia,
    Ich liebe dein Granolarezept, sehr lecker!!!
    Da ich es alleine esse, ist die Menge im Rezept doch sehr viel und ich weiss nicht genau wie lange ich es aufbewahren kann. Kannst du eine Aussage zur Haltbarkeit machen? Oder hast du einen Rat, wie ich es aufbewahren sollte?
    Liebe Grüsse!
    Nicole

    • Liebe Nicole,
      danke für deinen netten Kommentar.

      Wenn das Knuspermüsli vor dem Abfüllen vollständig ausgekühlt ist und nicht feucht wird, hält es sich mindestens eine Woche lang im luftdicht verschlossenen Behälter. Somit kannst du perfekt einen ganzen Wochenvorrat machen.

      Alternativ kannst du die Mengen natürlich auch einfach halbieren und bekommst dadurch weniger Granola ?

      Lass es dir schmecken! ?

  • Vielen Dank für die feinen Rezepte. Du bist einfach super. Als Idee für das Granula könnte man den Buchweizen etwa 2 Tage vorkeimen lassen. Dann gewinnt er an Wert und ist auch weicher.

    • Hallo Ursula,

      vielen lieben Dank für deine Worte. Über dein tolles Lob zu den Rezepten freuen wir uns wirklich sehr.

      Es ist eine super Idee, gekeimten Buchweizen für Granola zu verwenden. Denn wie du richtig schreibst, ist dieser nährstoffreicher.

      Wir wünschen dir ganz viel Freude beim Nachzaubern und Schlemmen!

      Viele Grüße

  • Hallo!

    Ich esse gerade im Büro mein erstes selbstgemachtes Müsli nach diesem Rezept!

    Vielen Dank dafür!

    Und wenn ich schon dabei bin, danke ich dir auch für deine Unterstützung, obwohl du uns ja gar nicht kennst. 🙂 Deine motivierenden Videos geben mir das Gefühl, dass ich echt am richtigen Weg bin. Mit so manchen Personen (Gott sei Dank sehr wenig Personen), haben wir leider was Akzeptanz angeht, etwas Probleme aber vielleicht wird das auch noch!

    Danke auf jeden Fall für deine Tipps und Rezepte und Info-Videos! DU bist wirklich sehr sympathisch und toll!

    Alles Liebe!

    • Liebe Betty,

      von Herzen Danke für deine lieben Worte und das tolle Lob. Darüber freuen wir uns wirklich sehr!

      Super, dass dir das Müsli so gut schmeckt!

      Das mit der Akzeptanz kennen wohl viele Menschen, die auf eine vegane Ernährung umstellen. Am Anfang ist es natürlich immer etwas schwer damit umzugehen, denn es ist ja auch alles neu für dich. Aber mit der Zeit bekommt man in diesem Zusammenhang mehr Selbstbewusstsein und lernt besser mit solchen Situationen, in denen man keine Akzeptanz bekommt, umzugehen.

      In diesem Beitrag bekommst du vier Tipps, wie du Stress vermeiden kannst, wenn dein Umfeld nicht vegan ist: https://www.isshappy.de/du-bist-vegan-dein-umfeld-nicht-4-tipps-um-stress-mit-familie-und-freunden-zu-vermeiden/
      Schau unbedingt rein! Wir hoffen sehr, dass dir die Tipps weiterhelfen!

      Ganz viel Erfolg und Freude weiterhin beim vegan Werden und Sein.

      Alles Liebe!

    • Hallo Cornelia,

      vielen lieben Dank für deine Worte und das tolle Lob zum Rezept.

      Wir hoffen, du probierst es aus. Lass uns danach gerne dein Feedback da!

      Viel Freude dabei und lass es dir schmecken!

  • Liebe Sofia,
    vielen Dank für das tolle Granola-Rezept.
    Gibt es zu den Bananen eine Alternative? Ich bin nämlich kein Bananen-Esser…
    Vielen Dank für Deine schnelle Rückmemldung und für Deine immer wieder tollen Rezepte :-).

    • Liebe Manuela,

      vielen Dank für dein liebes Lob und dein Interesse am Rezept.

      Du kannst die Banane einfach weglassen. Wenn du möchtest, kannst du für den Geschmack etwas Orangensaft oder Zitronensaft hinzugeben. Das muss aber nicht zwingend sein. Die super leckere Granola kommt auch ganz ohne Banane oder Alternative aus.

      Da die Banane dem Ganzen noch etwas mehr Süße verleiht, könntest du, je nach Geschmack, einfach etwas mehr Dattelpaste hinzugeben.

      Wir hoffen sehr, dass dir die Tipps helfen und wünschen dir ganz viel Spaß beim Ausprobieren!

      Lass es dir schmecken!

  • Hallo Sofia!
    Ich möchte dein Rezept heute soooo gern ausprobieren, habe aber kein Buchweizen da, und auch keine Idee, womit ich ihn ersetzen kann.
    Kannst du mir da helfen und mit ein paar Alternativen nennen?

    Viele lieben Dank, auch für deine wundervollen Rezepte, die ich immer wieder voller Begeisterung nachmache!

    • Hallo Nicki,

      vielen Dank für deine lieben Worte und das tolle Lob zu den Rezepten. Es freut uns sehr, dass du das Rezept auszuprobieren möchtest!

      Du kannst den Buchweizen einfach weglassen. Alternativ kannst du auch einfach mehr Haferflocken verwenden oder Nüsse und Samen wie z. B. Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne dazugeben. Gerne kannst du auch mit verschiedenen Trockenfrüchten experimentieren. Wenn du das machst, dann diese erst zum Schluss dazu geben. Für mehr “Crunch” kannst du auch gepufften Amaranth oder gepufften Quinoa in die fertig ausgekühlte Müslimischung geben.

      Wir hoffen sehr, dass dir die Tipps weiterhelfen und eine passende Variante für dich dabei ist!

      Wir wünschen dir ganz viel Freude beim Ausprobieren und Schlemmen!

      Viele Grüße

  • Liebe Sofia, meine Tochter und ich haben das Granola schon halb weggeputzt bevor es in den Ofen ging! Sehr lecker. Wir haben allerdings die Mandeln durch Cashewnüsse ersetzt.
    Interessant wäre (generell für alle Rezepte) wie lange du die Haltbarkeit schätzt bzw. wie deine Erfahrungen sind. Als 2fach Mama mach ich gerne große Mengen auf Vorrat.
    Danke für das leckere Rezept!

    • Hallo Julia,

      vielen Dank für deine Worte und das liebe Lob zum Rezept. Es freut uns sehr, dass euch die Granola so gut schmeckt und ihr sie ganz nach eurem Geschmack angepasst habt!

      Wenn das Knuspermüsli vor dem Abfüllen vollständig ausgekühlt ist und nicht feucht wird, hält es sich mindestens eine Woche lang im luftdicht verschlossenen Behälter. Somit kannst du perfekt einen ganzen Wochenvorrat machen.

      Viel Freude dabei und lasst es euch schmecken!

      Viele Grüße!

    • Hallo Resal,

      vielen lieben Dank für deine Worte und das tolle Lob zum Rezept. Es freut uns sehr, dass dir die Granola so gut geschmeckt hat!

      Viel Freude weiterhin beim Ausprobieren der Rezepte!
      Lass es dir schmecken!

  • Liebe Sofia, meins geht gerade in den Ofen…aber ganz ehrlich, ich hatten es schon so losessen können #diosmioistdeslecker … Ich kann es kaum abwarten heute Nachmittag zu probieren!!! Danke danke

    • Liebe Anjita,

      von Herzen Danke für deine lieben Worte. Es freut uns wirklich sehr, dass du so begeistert von diesem Rezept bist!

      Toll, dass du es ausprobierst. Dann kann das Knuspern ja beginnen :-).

      Lass es dir schmecken!

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Gratis Kochbuch für dich!

    Hol dir jetzt das E-Book mit 25 Rezept-Favoriten der Iss Happy Community!

    • Trage dich für meinen kostenfreien "Vegan Impuls" Newsletter ein und erhalte das E-Book gratis!
    • Alternativ zur Newsletter Registrierung kannst du das E-Book hier käuflich erwerben.
    >