Cremiges Brokkoli Curry – vegan, gesund & lecker!

Zuletzt aktualisiert am 27/07/2022 von Sofia (Iss Happy) (32 Kommentare)

Gemüse Curries sind in vielerlei Hinsicht perfekt! Sie sind lecker, bunt und gesund. Sie sind flexibel wandelbar und du kannst Zutaten beliebig austauschen und deine liebsten Gemüsesorten verwenden. Curries sind schnell und einfach gemacht – ich würde sogar behaupten, dass dieses vegane Asiagericht gelingsicher ist!

Cremiges Brokkoli Curry - vegan, gesund & lecker!

Dieses vegane Brokkoli Curry mit Kokosmilch, Möhren und Kichererbsen vereint alles, was die perfekte Mahlzeit ausmacht. Es steckt voller knackigem Gemüse, bringt eine gute Portion Ballaststoffe mit und ist nicht nur gesund, sondern auch super würzig, lecker und sättigend!

Das bunte Brokkoli Curry eignet sich super zum Vorkochen – am besten kochst du abends eine größere Menge und wärmst dir den Rest am nächsten Mittag auf. Denn über Nacht kann das Aroma der Thai Currypaste sich gut entfalten, sodass es am nächsten Tag noch schmackhafter ist.

In diesem Beitrag findest du mehr Zubereitungstipps für das perfekte vegane Curry!

Cremiges Brokkoli Curry - vegan, gesund & lecker!

Cremiges Brokkoli Curry - vegan, gesund & lecker!

Einfaches Rezept für veganes Brokkoli Curry - cremig, lecker und gesund! Schnell, und einfach mit nur einer Handvoll Zutaten nachgekocht!
Vorbereitungszeit 30 Min.
Kategorie Hauptspeisen
Küchenstil Vegan
Menge 4 Teller

Zutaten
  

  • 1 Zwiebel
  • 1 Stange Frühlingszwiebel
  • 2 Knoblauchzehe
  • 2 EL Currypaste* - (nach Wahl, z.B. rote Thai Curry Paste)
  • 400 g Brokkoli
  • 2 Karotte
  • 250 g Kichererbsen* - (gekocht, entspricht 1 Glas)
  • 250 ml Kokosmilch*
  • 250 ml Wasser - (nach Bedarf mehr oder weniger)
  • 2 EL Sojasoße* - glutenfrei möglich (oder alternativ Salz)
  • 2 EL Sesam* - zum Bestreuen (optional)

Anleitung
 

  • Zwiebeln, Knoblauch und Frühlingszwiebeln schälen bzw. waschen und klein hacken.
  • In einem Wok oder einer großen tiefen Pfanne in einem erhitzten Schluck Wasser glasig dünsten.
  • Currypaste dazugeben und ca. 1 Minute mit anbraten.
  • Brokkoli waschen und Röschen abtrennen bzw. in mundgerechte Stücke schneiden. Karotten in Streifen schneiden.
  • Gemüse hinzugeben und 5 Minuten mit anbraten.
  • Gekochte Kichererbsen in den Wok geben und mit Kokosmilch auffüllen. So viel Wasser hinzufügen, bis das Gemüse fast (aber noch nicht ganz) bedeckt ist.
  • Ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis Gemüse bissfest ist. Es sollte gar, aber noch knackig (und nicht zu weichgekocht) sein.
  • Zum Schluss mit Sojasauce oder Salz salzen, anrichten und optional mit etwas Sesam bestreuen.
Wenn du deine Kreation auf Social Media teilst, verlinke mich unbedingt unter @isshappy und nutze den Hashtag #isshappy, damit ich dir ein ♥ dalassen kann!

Wie gefällt dir mein einfaches veganes Brokkoli Curry?

Ich hoffe, du probierst es aus und bin gespannt auf deine Meinung! Hinterlass mir dein Feedback zum Rezept unbedingt unterhalb in den Kommentaren – ich freue mich von dir zu lesen!

Pin it!
Cremiges Brokkoli Curry - vegan, gesund & lecker!

Jetzt teilen!


* Werbung: Dieser Artikel enthält werbende Inhalte zu meinen Produkten und/oder Werbe-Links zu Produkten von Drittanbietern. Letzteres erkennst du am Stern-Symbol (*) nach dem Link. Wenn du auf einen dieser Links klickst und darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision, ohne dass Mehrkosten für dich entstehen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Vegane Ernährung für Einsteiger - Gratis Schnupper-Webinar | Iss Happy
Vegane Ernährung für Einsteiger - Gratis Schnupper-Webinar | Iss Happy

Lust auf mehr vegane Rezepte?

Zum Beitrag
Granola selber machen – veganes Buchweizen Müsli mit Banane & Zimt
Zum Beitrag
Vegane Schokoladentarte mit Pekannüssen ohne Haushaltszucker  
Zum Beitrag
Vegane Kürbispuffer mit Mais – einfach, lecker & gesund!
Zum Beitrag
Granola selber machen – veganes Buchweizen Müsli mit Banane & Zimt
Zum Beitrag
Vegane Schokoladentarte mit Pekannüssen ohne Haushaltszucker  

Schreibe einen Kommentar!

  • Huhu Sofia, dieses Curry habe ich heute nachgekocht. Ich habe zum Schluss noch 3TL Tahin in die Sauce gerührt. Es war einfach nur lecker ??

  • Also wenn man den Brokkoli 5 min mit anbrät und anschließend noch 10 Minuten kocht, kann man nur Brei erwarten. Irgendwie kann da etwas nicht richtig sein.

    • Liebe Franziska,

      vielen Dank für dein Interesse an meinem Brokkoli Curry Rezept.

      Der Brokkoli sollte, wie in der Anleitung steht, nicht zu weich gekocht werden. Natürlich ist die Garzeit u.a. von der Größe der Röschen abhängig. Schneidet man sie kleiner, sind sie schneller weich. Du kannst den Brokkoli gern einfach später hinzufügen, damit er nicht breiig wird.

      Viel Freude beim Ausprobieren und lass es dir schmecken!
      Sofia

  • Sehr gutes Rezept! Super einfach und total lecker. Ich hatte weder Curry noch Sojasoße im Hause und einfach selber ein paar Gewürze zusammengebastelt- Mmh 🙂

    • Liebe Raphaela,
      danke für deinen Kommentar und das tolle Feedback zum Rezept.

      Freut uns, dass es dir gelungen ist und gut geschmeckt hat! ?

      Wir hoffen du testest noch einige weitere unserer Leckereien. ?

  • Habe gerade dein Curry nachgekocht. Ich liebe Currys in allen Variationen?. Und dein Rezept war besonders lecker! Brokkoli und Karotten und Kichererbsen passen wunderbar dazu! Als ich das Rezept gelesen habe dachte ich noch… hmm.. ohne Öl anbraten, ob das funktioniert? Und wie das klappt?… also ich bin glücklich dass ich deine Seite gefunden habe! Ich werde noch vieles von deinen Rezepten ausprobieren und freue mich schon darauf?. Habe dich auch bei YouTube abonniert, damit ich keinen Beitrag von dir verpasse! Ich finde dich einfach toll??

  • Ich liebe die Kombi von Möhren und Brokkoli sowieso (die sind bei mir bei jedem Wokgemüse ein Duo). Hier noch mit den Kicherbsen ein hervorragendes Trio! Ach, was sage ich: Ein harmonisches Ganzes mit allen deinen Zutaten. Bei uns gab es roten Reis dazu und ich habe lediglich die Currypaste durch Garam Masala, Currypulver und Chili ersetzt.
    Deine Currys machen mich immer wieder happy! 🙂

    • Liebste Ramona ?

      Dein Kommentar ist wirklich toll! Danke Vielmals dafür.

      Toll auch, dass dir unser Rezept so gut gefällt und wir dich happy machen durften ?

      Viel Freude beim Stöbern auf unserem Kanal – wir hoffen du findest noch einige weitere Leckereien die dir ein Lächeln aufs Gesicht zaubern. ?

  • Wow das ist ja mal ein leckeres Curry-Rezept!:-)))

    Schmeckt bestimmt mit Blumenkohl auch sehr sehr lecker!
    Wird das nächste Mal ausprobiert. :-)..
    Habe übrigens noch ein paar geröstete Erdnüsse hinzugegeben… Grossartiger Geschmack!
    Gibt es bald wieder.

    LG

  • Das Curry war echt lecker, aber leider nicht cremig so wie es im Titel steht, ä die Soße war so flüssig wie eine Suppe. Ich habe etwas mehr als 250 ml Wasser genommen, weil das Essen ansonsten nicht mal ansatzweise fast bedeckt war. Aber auch mit 250 ml war es genauso so flüssig. Trotzdem war es sehr lecker, aber das nächste mal werde ich mehr Kokosmilch und weniger Wasser nehmen und mehr Currypaste

    • Hallo Laura,

      vielen Dank für deine Worte. Toll, dass du das Brokkoli Curry ausprobiert hast und es dir geschmeckt hat!

      Schade, dass es bei dir nicht cremig wurde. Natürlich kannst du das Rezept ganz nach deinem Geschmack anpassen. Weniger Wasser und mehr Kokosmilch hört sich gut an um eine cremigere Konsistenz zu erhalten.

      Wir wünschen dir viel Freude beim Zubereiten und gutes Gelingen für deinen nächsten Versuch.

      Lass es dir schmecken!

  • Hallo Sophie,

    das Curry gab es heute bei uns schon das zweite Mal! Deshalb muss ich dir auch eine kurze Rückmeldung geben:
    So schnell und einfach und trotzdem wahnsinnig lecker. Diesmal habe ich es mit Linsen, statt mit Kichererbsen gemacht.
    Vielen Dank für dieses tolle Rezept!

    Viele Grüße,
    Miriam

  • Huhu liebe Sofia!!
    Ach das war mal wieder eine Gaumenfreude ? Ging schnell und schmeckt am zweiten Tag noch besser. Bei uns gab es dazu roten Reis, Avocado und Radieschen ? Mein Mann hatte auch schon seine zweite Portion ? Alles Liebe und bleibt schön gesund! Karin

    • Liebe Karin,

      danke dir für deine lieben Worte. Wir freuen uns so sehr über dein liebes Lob zum Rezept.

      Großartig, dass es euch so gut geschmeckt hat. Mit rotem Reis, Avocado und Radieschen hört sich super lecker an!

      Wir wünschen dir weiterhin ganz viel Spaß beim Nachkochen und Schlemmen!

      Viele Grüße und bleib auch du gesund!

  • Ich habe es nachgekocht Geht Ruck zuck und schmeckt sehr gut. Habe mich an die Schnippelzeit gehalten, um alle Gesundheitsaspekte zu erhalten. Ich danke für das schöne Rezept und die guten Beiträge dazu.

    • Hallo Katrin,

      vielen Dank für deine Worte und das liebe Lob zum Rezept und den Beiträgen. Es freut uns sehr, dass dir das leckere Brokkoli Curry so gut geschmeckt hat und du es auch für so einfach in der Zubereitung findest.

      Toll, dass du gleich die Tipps mit der Schnippelzeit angewendet hast!

      Wir wünschen dir weiterhin ganz viel Freude beim Nachkochen und Schlemmen!

      Viele Grüße!

  • War skeptisch habe es aber trotzdem für meinen Mann und mich gekocht. Wir sind keine Vegetarier oder Veganer. Wir fanden es beide total klasse und geschmackvoll. Möchte gern mehr Rezepte von Ihnen. ausprobieren.

    • Hallo liebe Angelika,

      vielen Dank für dein liebes Feedback zum Brokkoli Curry. Es freut uns wirklich sehr, dass es dir und deinem Mann so gut geschmeckt hat und ihr noch weitere Rezepte von Iss Happy ausprobieren möchtet.

      Wir finden es auch super toll, dass ihr vegane Rezepte ausprobiert. Wenn ihr gerne dauerhaft auf eine pflanzliche, vollwertige und gesunde Ernährung umstellen möchtet und euch dabei Unterstützung wünschst, dann schaut euch gerne Sofias Einsteiger-Programm an, mit dem sie euch alles mitgibt, was ihr für euren nachhaltig erfolgreichen Umstieg braucht: https://www.isshappy.de/vegan-werden-leicht-gemacht-einsteiger-programm/

      Wir wünschen euch weiterhin viel Freude beim Nachkochen der Rezepte!

      Lasst es euch schmecken!

      Alles Liebe

  • Hallo. Heute wollte ich eigentlich was mit Blumenkohl kochen aber im Supermarkt gab es keins. Also habe ich dort auf die schnelle nach einem veganen Rezept mit Brokkoli gesucht und bin auf deins gestoßen. Da noch keine Bewertung und Rezensionen zu sehen waren, war ich mich erstmal nicht so sicher ob ich mich ran traue. Habe es trotzdem gewagt und finde dein Rezept super lecker mit Spaghetti. Ich habe nur bisschen zu viel rote Curry Paste genommen, und es wurde bisschen zu scharf aber trotzdem sehr lecker. Werde ich auf jeden Fall nochmal kochen. LG und vielen Dank für das Rezept.

    • Huhu Milli, vielen Dank für dein liebes Feedback! Ich freue mich, dass du mein Curry-Rezept entdeckt und ausprobiert hast und es dir geschmeckt hat.

      Schärfe ist natürlich Geschmackssache und jede Currypaste ist von der Intensität her unterschiedlich. Beim nächsten Versuch könntest du erstmal etwas weniger hinzugeben, die Soße abschmecken und bei Bedarf noch etwas mehr dazugeben.

      Ganz viel Spaß weiterhin beim Ausprobieren und lass es dir schmecken ?

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Gratis Kochbuch für dich!

    Hol dir jetzt das E-Book mit 25 Rezept-Favoriten der Iss Happy Community!

    • Trage dich für meinen kostenfreien "Vegan Impuls" Newsletter ein und erhalte das E-Book gratis!
    • Alternativ zur Newsletter Registrierung kannst du das E-Book hier käuflich erwerben.
    >