Einfaches und schnelles Pfannenbrot – vegan & ohne Hefe

Zuletzt aktualisiert am 21/10/2021 von Sofia (Iss Happy) (20 Kommentare)

Du hast kein Brot mehr im Haus, aber auch keine Zeit, einen Hefeteig anzusetzen, gehen zu lassen und dann im Ofen zu backen? Dann mach doch einfach Pfannenbrot!

Das ist super schnell und einfach zubereitet und du brauchst nur eine Handvoll simpler Zutaten für die leckere Brot Alternative.

Keine Hefe, kein Aufgehen lassen, kein Backofen vorheizen, kein langes Warten…

Einfaches und schnelles Pfannenbrot – vegan & ohne Hefe

Das Brot wird nämlich in der Pfanne ausgebacken, genauso wie Pfannkuchen. Nur dass diese Pfannkuchen herzhaft sind und als Brotersatz dienen können.

Zusammen mit Dips und Aufstrichen deiner Wahl, z.B. verschiedenen Hummus Varianten, veganem Frischkäse oder köstlicher Guacamole, hast du ganz schnell eine spontane Brotzeit gezaubert.

Einfaches und schnelles Pfannenbrot – vegan & ohne Hefe
Einfaches und schnelles Pfannenbrot – vegan & ohne Hefe

Einfaches und schnelles Pfannenbrot – vegan & ohne Hefe

Einfaches Rezept für Pfannenbrot aus nur wenigen simplen Zutaten - schnell und unkompliziert zubereitet. Vollwertig vegan und ohne Hefe!
Vorbereitungszeit 25 Min.
Kategorie Frühstück, Vorspeisen & Snacks
Küchenstil Vegan
Menge 8 Stück

Zutaten
  

Anleitung
 

  • Geschrotete Leinsamen in einer kleinen Schüssel mit 6 EL Wasser verrühren und einige Minuten stehen lassen, bis eine gallertartige Konsistenz entsteht.
  • Währenddessen Haferflocken in einem Mixer* zu Mehl verarbeiten und in eine große Schüssel geben.
  • Leinsamenpüree, Kerne und Gewürze hinzugeben und dann nach und nach die Flüssigkeit mit einem Löffel unterrühren, bis ein einheitlicher Teig entsteht. Der Brotteig sollte nicht zu zäh und nicht zu flüssig sein, sondern so, dass er sich in der Pfanne einfach verteilen lässt, ohne komplett zu zerlaufen.
  • Vor dem Ausbacken abschmecken und nach Geschmack nachwürzen.
  • Jeweils ca. 3 gehäufte EL Teig in eine sehr gut beschichtete Pfanne geben (dann ist i.d.R. auch kein Öl zum Ausbacken notwendig), mit dem Löffel in die gewünschte Form und bei niedriger bis mittlerer Hitze ca. 1 bis 2 Minuten auf jeder Seite backen.
  • Da der Teig mit der Zeit immer zäher wird, bei Bedarf etwas mehr Flüssigkeit unterrühren, sodass er die gewünschte Konsistenz erreicht.
Wenn du deine Kreation auf Social Media teilst, verlinke mich unbedingt unter @isshappy und nutze den Hashtag #isshappy, damit ich dir ein ♥ dalassen kann!

Wie gefällt dir mein einfaches veganes Pfannenbrot Rezept?

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und bin schon sehr gespannt auf deine Meinung. Schreib mir dein Feedback gerne unten in die Kommentare – ich freue mich von dir zu lesen!

Pin it!
Einfaches und schnelles Pfannenbrot – vegan & ohne Hefe

Jetzt teilen!


* Werbung: Dieser Artikel enthält werbende Inhalte zu meinen Produkten und/oder Werbe-Links zu Produkten von Drittanbietern. Letzteres erkennst du am Stern-Symbol (*) nach dem Link. Wenn du auf einen dieser Links klickst und darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision, ohne dass Mehrkosten für dich entstehen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Lust auf mehr vegane Rezepte?

Zum Beitrag
Leckeres Chili sin Carne mit Quinoa – vegan, soja- und glutenfrei
Zum Beitrag
Granola selber machen – veganes Buchweizen Müsli mit Banane & Zimt
Zum Beitrag
Einfaches veganes Rote Linsen Curry – lecker & gesund!
Zum Beitrag
Leckeres Chili sin Carne mit Quinoa – vegan, soja- und glutenfrei
Zum Beitrag
Granola selber machen – veganes Buchweizen Müsli mit Banane & Zimt

Schreibe einen Kommentar!

    • Liebe Dani,

      im Dörrgerät/Dehydrator sollte das gehen, dauert dann aber einige Stunden.

      Da wir es selbst noch nicht ausprobiert haben, können wir jedoch leider keine genaue Zeitangabe machen.

      Gutes Gelingen! ?

  • Danke für deine tolle Rezepte!
    Ich hatte schwierigkeit die konsistenz der flüssigkeit zu verstehen, soll es eine art Pfannkuchen teig werden nur ein bisschen fester?
    Danke
    Alles liebe
    Inocencia

    • Hallo Elgin,

      vielen Dank für deine lieben Worte! Es freut uns sehr, dass dich das Rezept anspricht!

      Es ist wirklich super lecker! Ausprobieren lohnt sich auf jeden Fall 🙂

      Viel Freude beim Ausprobieren und Schlemmen und wir freuen uns schon jetzt auf dein Feedback.

    • So gerne liebe Andrea! Danke dir für dein liebes Feedback. Über dein Lob zum Rezept freuen wir uns wirklich sehr!

      Wir wünschen dir weiterehin ganz viel Freude beim Nachzaubern der Rezepte!

      Lass es dir schmecken!

  • Ui, Dankeschön für das Rezept! Das klingt sehr lecker und wird auf jeden Fall ausprobiert 🙂 …. Ein Frage habe ich noch: Du nimmst Natron (wohl als „Triebmittel“), sollte dann dazu nicht eine Säure zum Aktivieren ergänzt werden (Spritzer Zitrone, Apfelessig etc.)?
    Herzliche Grüße

    • Hallo,

      vielen Dank für deine Worte und dein Interesse am Rezept. Es freut uns sehr, dass es dich anspricht und du es ausprobieren möchtest.

      Vielen Dank auch für deine Frage und den Hinweis. Es war ein Fehler, der nun korrigiert ist. Es soll natürlich Backpulver heißen ?

      Wir hoffen, wir konnten dir weiterhelfen und wünschen dir nun ganz viel Freude beim Zubereiten und Schlemmen!

      Viele Grüße!

  • Hallo, klingt superlecker. Kann ich das auch noch am nächsten Tag essen oder muss ich das Brot immer frisch machen?
    Liebe Grüße Daniela

    • Hallo Daniela,

      vielen Dank für dein Interesse am Rezept. Es freut uns sehr, dass du es ausprobieren möchtest.

      Das leckere Pfannenbrot ist zum direkten Verzehr gedacht und sollten so behandelt werden wie süße Pfannkuchen. Die kannst du zwar am nächsten Tag auch noch essen, aber dann schmecken sie einfach nicht mehr so gut wie frisch aus der Pfanne. Daher ist es empfehlenswert, das Pfannenbrot nicht allzu lange aufzubewahren.

      Wir hoffen, wir konnten dir weiterhelfen und wünschen dir ganz viel Freude beim Nachzaubern!

      Lass es dir schmecken!

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Gratis Kochbuch für dich!

    Hol dir jetzt das E-Book mit 25 Rezept-Favoriten der Iss Happy Community!

    • Trage dich für meinen kostenfreien "Vegan Impuls" Newsletter ein und erhalte das E-Book gratis!
    • Alternativ zur Newsletter Registrierung kannst du das E-Book hier käuflich erwerben.
    >