Veganer Kichererbsensalat mit Rucola und Süßkartoffeln

Zuletzt aktualisiert am 21/10/2021 von Sofia (Iss Happy) (2 Kommentare)

Damit ein gesunder veganer Salat so richtig lecker und vor allem sättigend wird, empfehle ich dir neben den grünen Blättern nicht nur wasserreiches Gemüse zu verwenden. Gib deinen Salaten auch Hülsenfrüchte wie Kichererbsen, Linsen und Bohnen, (Pseudo-)Getreide wie Hirse und Quinoa und stärkehaltiges Gemüse wie (Süß-)Kartoffeln oder Kürbis bei. 

Diese sind nicht nur eine leckere Ergänzung, sondern bringen eine gute Portion gesunder, komplexer Kohlenhydrate, hochwertiger Proteine und sättigender Ballaststoffe in deinen leckeren veganen Salat!

Veganer Kichererbsensalat mit Rucola und Süßkartoffeln

Dieser knackige Kichererbsensalat mit gebackenen Süßkartoffeln und frischem Rucola ergibt die perfekte gesunde Sattmacher-Mahlzeit für dein veganes Mittagessen oder Abendessen. Es ist wie immer super einfach nachgemacht und du brauchst nur wenige simple Zutaten. 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Veganer Kichererbsensalat mit Rucola und Süßkartoffeln

Veganer Kichererbsensalat mit Rucola und Süßkartoffeln

Einfaches Rezept für veganen Kichererbsensalat mit gebackenen Süßkartoffeln und frischem Rucola - die perfekte gesunde Sattmacher-Mahlzeit!
Vorbereitungszeit 35 Min.
Kategorie Salate & Dressings
Küchenstil Vegan
Menge 2 Teller

Zutaten
  

Anleitung
 

  • Gekochte Kichererbsen in ein Sieb geben und gut abschütteln. Ein großes Backblech mit Backpapier auslegen und die Kichererbsen auf einer Seite verteilen, mit Salz sowie geräuchertem Paprikapulver bestreuen und gut durchmischen.
  • Süßkartoffeln schälen, in mundgerechte Würfel schneiden und auf der anderen Hälfte des Backblechs verteilen. 30 Minuten bei 180°C backen. Alternativ Süßkartoffeln ca. 15 Minuten dämpfen.
  • Beides nach der Hälfte der Backzeit einmal wenden.
  • Währenddessen Rucola und Frühlingszwiebeln waschen, kleinschneiden und in eine Schüssel geben.
  • Limettensaft und Gewürze hinzugeben und gut durchmischen.
  • Zum Schluss gebackene Kichererbsen und Süßkartoffeln dazugeben.
Wenn du deine Kreation auf Social Media teilst, verlinke mich unbedingt unter @isshappy und nutze den Hashtag #isshappy, damit ich dir ein ♥ dalassen kann!

Wie gefällt dir mein einfacher veganer Kichererbsensalat?

Ich hoffe, du probierst das Rezept aus und bin schon sehr gespannt auf deine Meinung! Schreib mir dein Feedback unbedingt unten in die Kommentare – ich freue mich von dir zu lesen!

Pin it!
Veganer Kichererbsensalat mit Rucola und Süßkartoffeln

Jetzt teilen!


* Werbung: Dieser Artikel enthält werbende Inhalte zu meinen Produkten und/oder Werbe-Links zu Produkten von Drittanbietern. Letzteres erkennst du am Stern-Symbol (*) nach dem Link. Wenn du auf einen dieser Links klickst und darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision, ohne dass Mehrkosten für dich entstehen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Vegane Ernährung für Einsteiger - Gratis Schnupper-Webinar | Iss Happy
Vegane Ernährung für Einsteiger - Gratis Schnupper-Webinar | Iss Happy

Lust auf mehr vegane Rezepte?

Zum Beitrag
Vegane Bratensoße – einfach, lecker und gesund
Zum Beitrag
Cremiges Kartoffelpüree mit weißen Bohnen – vegan & vollwertig
Zum Beitrag
Saftige vegane Kokosmakronen ohne Haushaltszucker – schnell & einfach!
Zum Beitrag
Vegane Bratensoße – einfach, lecker und gesund
Zum Beitrag
Cremiges Kartoffelpüree mit weißen Bohnen – vegan & vollwertig

Schreibe einen Kommentar!

  • Hallo Sofia, das Rezept klingt richtig lecker. Ich hab es gestern endlich geschafft fast alle Zutaten zu kaufen. Leider hab ich keinen Rucola bekommen, dafür nehme ich dann Feldsalat. Meinst du man kann den Salat auch kalt essen? Ich würde ihn mir gern mit zur Arbeit nehmen um mittags mal was gesundes zu essen. Sollte ich dann das Dressing und die Süßkartoffeln&Kichererbsen separat aufbewahren und erst zum Schluss zusammenfügen?

    Vielleicht kannst du mir ja mit Tipps helfen ?

    Liebe Grüße Inja

    • Vielen Dank Inja! Ich freue mich, dass dir das Rezept gefällt 🙂 Kein Problem, bei der Salatsorte hast du freie Wahl – du kannst den Salat gerne auch kalt essen und das Dressing vorher schon hinzugeben. Das mache ich auch manchmal und finde es sehr lecker so 🙂 Ganz viel Spaß beim Ausprobieren und lass es dir schmecken, lieben Gruß!

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Gratis Kochbuch für dich!

    Hol dir jetzt das E-Book mit 25 Rezept-Favoriten der Iss Happy Community!

    • Trage dich für meinen kostenfreien "Vegan Impuls" Newsletter ein und erhalte das E-Book gratis!
    • Alternativ zur Newsletter Registrierung kannst du das E-Book hier käuflich erwerben.
    >