Köstliche vegane Pfannkuchen – zuckerfrei & glutenfrei

Zuletzt aktualisiert am 21/10/2021 von Sofia (Iss Happy) (19 Kommentare)

Darf ich vorstellen: Das ultimative vegane Pfannkuchen Rezept!

Für diese köstlichen veganen Pfannkuchen brauchst du gerade mal eine Handvoll simpler Zutaten und nicht viel Zeit. Außerdem kommen die pflanzlichen Pancakes nicht nur ohne Eier, Butter, Kuhmilch und Auszugsmehl aus - obendrauf sind sie auch noch zuckerfrei und glutenfrei möglich!

Köstliche vegane Pfannkuchen - zuckerfrei & glutenfrei

Du kannst die leckeren Pancakes zusammen mit Früchten deiner Wahl essen oder zusammen mit einer zuckerfreien Schokocreme oder selbst gemachter Dattelpaste genießen.

Vegane Pfannkuchen müssen aber nicht immer süß sein. Nutzt du ausschließlich Leinsamen als pflanzlichen Ei-Ersatz und passende Gewürze, kannst du auch eine herzhafte Variante daraus zaubern. Bei den Toppings sind deiner Kreativität keinerlei Grenzen gesetzt...

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Köstliche vegane Pfannkuchen - zuckerfrei & glutenfrei

Köstliche vegane Pfannkuchen - zuckerfrei & glutenfrei

Einfaches Rezept für vegane Pfannkuchen mit wenigen simplen Zutaten. Vollwertig, zuckerfrei und glutenfrei. Schnell & einfach zubereitet!
Vorbereitungszeit 20 Min.
Kategorie Frühstück
Küchenstil Vegan
Menge 10 Pfannkuchen

Zutaten
  

Anleitung
 

  • Haferflocken im Mixer* zu Mehl verarbeiten.
  • Die trockenen Zutaten vermischen.
  • In einer separaten Schüssel die Bananen zerdrücken und mit den restlichen flüssigen Zutaten verrühren.
  • Alles zusammen zu einem Teig vermengen.
  • Pfannkuchen bei mittlerer Hitze in einer Pfanne pro Seite ca. 1-2 Minuten braten.
  • Pur genießen, mit selbst gemachter Schokoladencreme oder mit Dattelpaste und Früchten dekorieren.
Wenn du deine Kreation auf Social Media teilst, verlinke mich unbedingt unter @isshappy und nutze den Hashtag #isshappy, damit ich dir ein ♥ dalassen kann!

Wie gefällt dir mein einfaches Rezept für glutenfreie vegane Pfannkuchen?

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und bin schon sehr gespannt auf deine Meinung! Lass mich unbedingt unterhalb in den Kommentaren wissen, wie es dir geschmeckt hat. Ich freue mich, von dir zu lesen!

Pin it!
Köstliche vegane Pfannkuchen - zuckerfrei & glutenfrei

Jetzt teilen!


* Werbung: Dieser Artikel enthält werbende Inhalte zu meinen Produkten und/oder Werbe-Links zu Produkten von Drittanbietern. Letzteres erkennst du am Stern-Symbol (*) nach dem Link. Wenn du auf einen dieser Links klickst und darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision, ohne dass Mehrkosten für dich entstehen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Lust auf mehr vegane Rezepte?

Zum Beitrag
Köstlich cremige Süßkartoffelsuppe mit Roten Linsen – vegan & gesund
Zum Beitrag
Veganer Lachs – einfaches & schnelles Karottenlachs Rezept
Zum Beitrag
Leckere & gesunde Energiebällchen mit Limette und Kokos – nur 5 Zutaten!
Zum Beitrag
Köstlich cremige Süßkartoffelsuppe mit Roten Linsen – vegan & gesund
Zum Beitrag
Veganer Lachs – einfaches & schnelles Karottenlachs Rezept

Schreibe einen Kommentar!

  • Vielen Dank für dieses Rezept! Was könnte ich denn statt Haferflocken verwenden? Gibt es hier eine Alternative?

    Danke!
    Sarah

    • Hallo Sarah,

      vielen Dank für dein Interesse am Rezept. Es freut uns sehr, dass es dich anspricht und du es ausprobieren möchtest.

      Als Alternative kannst du einfach ein Mehl deiner Wahl verwenden, z. B. Vollkornweizenmehl oder Vollkorndinkelmehl. Wenn du eine glutenfreie Alternative suchst, eignet sich z. B. Buchweizenmehl ganz hervorragend.

      Wir hoffen, wir konnten dir weiterhelfen und wünschen dir ganz viel Freude beim Nachzaubern und Schlemmen!

      Viele Grüße

  • Welches Öl verwendet ihr? Kann man den Teig auch einen Abend vorher vorbereiten? Habe noch nie vegane Gerichte gekocht.
    Liebe Grüße
    Denise

    • Hi liebe Denise,

      wie oben im Beitrag steht, kannst du für die Pancakes Kokosöl verwenden. Hier empfehle ich ein kaltgepresstes Öl in Bio-Qualität.

      Ja, du kannst den Teig auch am Abend vorher anrühren, jedoch wird er nach einer gewissen Zeit recht zäh, sodass du am nächsten Tag evtl. etwas Flüssigkeit hinzufügen musst, damit er wieder geschmeidig wird.

      Ich wünsche dir gutes Gelingen!

      Liebe Grüße
      Sofia