Vegane Hirse Bratlinge mit Brokkoli aus dem Ofen (nur 5 Zutaten)

Zuletzt aktualisiert am 21/10/2021 von Sofia (Iss Happy) (51 Kommentare)

Diese hübschen veganen Hirse Bratlinge sind genauso köstlich wie sie aussehen und mit nur 5 simplen Zutaten (außer Gewürze!) im Handumdrehen nachgezaubert. Außerdem brauchst du für dieses unkomplizierte Rezept keinerlei Mehl, Stärke oder sonstige Bindemittel – die frisch gekochte Hirse sorgt nämlich für den perfekten Zusammenhalt.

Die bunten Taler sind aber nicht nur lecker, sondern auch gesund! Hirse bildet die vollwertige Basis für vollwertige Kohlenhydrate und hochwertiges pflanzliches Protein. Außerdem bringt das glutenfreie Pseudogetreide eine gute Menge Mineralien wie Eisen und Zink mit.

Zubereitungstipp:

Vegane Hirse Bratlinge mit Brokkoli aus dem Ofen (nur 5 Zutaten)

Um den sowieso schon sehr gesunden Brokkoli noch gesünder zu machen, habe ich noch einen super Tipp für dich! In Brokkoli kann nämlich der hitzebeständige sekundäre Pflanzenstoff Sulforaphan gebildet werden, der gesundheitlich sehr wertvoll ist. 

Wenn du rohen Brokkoli zerkleinerst und dann 45 Minuten lang ruhen lässt, wird das wertvolle Sulforaphan gebildet. Deshalb empfehle ich dir Brokkoli vorzuschnippeln, wenn du Zeit hast, z.B. morgens oder auch am Vorabend.

Vegane Hirse Bratlinge mit Brokkoli aus dem Ofen (nur 5 Zutaten)

Vegane Hirse Bratlinge mit Brokkoli aus dem Ofen (nur 5 Zutaten)

Einfaches Rezept für vegane Hirse Bratlinge mit Brokkoli – im Ofen gebacken. Gesund, glutenfrei und ohne Öl. Mit nur 5 simplen Zutaten!
Vorbereitungszeit 50 Min.
Kategorie Hauptspeisen, Vorspeisen & Snacks
Küchenstil Vegan
Menge 10 Bratlinge

Zutaten
  

Anleitung
 

  • Gemüsebrühe in einen Topf geben und aufkochen lassen. Währenddessen Hirsekörner gut mit warmem Wasser waschen und abtropfen lassen.
  • Abgespülte Hirse in die kochende Gemüsebrühe geben und bei niedriger Hitze köcheln, bis Hirse gar ist und die Flüssigkeit vollständig aufgenommen wurde.
  • Währenddessen vorgeschnittenen Brokkoli im Backofen weich backen (für ca. 10 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze).
  • In der Zwischenzeit Zwiebeln, Knoblauch und Karotten schälen. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und Karotten mit einer Küchenreibe grob raspeln.
  • Die gekochte Hirse in eine Schüssel geben und kurz abkühlen lassen. Brokkoli aus dem Ofen holen und ebenfalls abkühlen lassen.
  • Dann alle Zutaten zusammen in eine Schüssel geben und nach Geschmack würzen.
  • Die Masse mit dem Löffel kräftig umrühren (oder gerne auch mit den Händen kneten) und aus jeweils etwa 2 gehäuften Esslöffeln der Masse mit den Händen Bratlinge formen.
  • Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und für 30 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze backen.
  • Fertige Bratlinge vor dem Servieren leicht abkühlen lassen, damit sie nicht auseinander fallen (mit dem Abkühlen werden sie stabiler).
Wenn du deine Kreation auf Social Media teilst, verlinke mich unbedingt unter @isshappy und nutze den Hashtag #isshappy, damit ich dir ein ♥ dalassen kann!

Wie gefällt dir mein einfaches Rezept für vegane Hirse Bratlinge?

Ich hoffe, du probierst das Rezept aus und bin schon sehr gespannt auf deine Meinung. Lass mich unbedingt unten in den Kommentaren wissen, wie es dir geschmeckt hat! Ich freue mich von dir zu lesen!

Pin it!
Vegane Hirse Bratlinge mit Brokkoli aus dem Ofen (nur 5 Zutaten)

Jetzt teilen!


* Werbung: Dieser Artikel enthält werbende Inhalte zu meinen Produkten und/oder Werbe-Links zu Produkten von Drittanbietern. Letzteres erkennst du am Stern-Symbol (*) nach dem Link. Wenn du auf einen dieser Links klickst und darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision, ohne dass Mehrkosten für dich entstehen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Lust auf mehr vegane Rezepte?

Zum Beitrag
Einfaches BBQ Sauce Rezept – vegan und ohne Industriezucker
Zum Beitrag
4 leckere & einfache Grüne Smoothie Rezepte (vegan)
Zum Beitrag
Einfache Grillspieße – vegan, bunt und gesund
Zum Beitrag
Einfaches BBQ Sauce Rezept – vegan und ohne Industriezucker
Zum Beitrag
4 leckere & einfache Grüne Smoothie Rezepte (vegan)

Schreibe einen Kommentar!

  • Hallo, ich habe das Rezept ausprobiert. Fast hätte es geklappt. Aber wie klein ich den Brokkoli zerteilen muss, damit er in 10 Minuten im Ofen weich wird, weiß ich immer noch nicht. Nach zwanzig Minuten habe ich mit der flotten Lotte versucht: zu hart. Der elektrische Mixer hat dann sein Bestes getan und in drei Portionen das Grünzeug zu Krümeln verarbeitet. Alles andere funktioniert wie beschrieben. Mir schmeckt es. Meine Tischherren halten sich zurück. Es waren 13 Taler, da hab ich noch zwei Tage davon. LG Doris

    • Hallo Doris,

      vielen Dank für dein Feedback zu meinem Rezept!

      Damit dein Brokkoli garantiert weich wird, kannst du ihn alternativ auch problemlos dämpfen. Dann kommt dein Mixer sicher besser damit zurecht 🙂

      Dass es dir geschmeckt hat, freut mich sehr. Ich wünsche dir weiterhin viel Freude beim Ausprobieren und gutes Gelingen!

      Liebe Grüße
      Sofia

  • Die Bratlinge waren sehr gut. Vom Rezept her hat alles gepasst. Dazu gab es einen Dip aus Creme vega und 1 TL Pesto Gewürz.

    Lg Alex

  • Thomas
    Ich (59) leide ansteigend seit 8 Jahren unter 3 verschiedenen Arten von Arthrose und suche schon lange nach geeigneter Ernährung und deren Rezepte, um meine A.krank-
    heiten in den Griff zu bekommen. Welche Tipps kannst du mir in einer Mail empfehlen,
    liebe Sofia ?
    Liebe Grüße aus Deutschland nach Bali

    • Lieber Thomas,

      vielen Dank für dein Vertrauen.

      Als Ernährungsberaterin darf ich dir aus rechtlichen Gründen leider keine Ernährungstipps oder Ratschläge in Hinblick auf die Verbesserung deiner Krankheit geben.

      Nur Ärzte, Heilpraktiker und Ernährungstherapeuten dürfen therapeutisch beraten, tut mir leid 🙁

      Herzliche Grüße,
      Sofia

  • Liebe Sofia,
    geschmacklich sind deine Bratlinge fantastisch – ich hab noch 1-2 EL Hefeflocken hinzugefügt, das ergibt beim Backen eine yummi „Käsekruste“. Allerdings ist die Masse bei mir immer wieder auseinandergefallen, sodass ich sie dann letztendlich in Silikon-Muffinförmchen gefüllt hab. 😉 Mein Freund war auch begeistert und das Rezept kommt zu unserer Favoriten-Sammlung. Vielen Dank für die Inspiration!

    • Hallo Yuna,
      danke für dein Interesse am Rezept und deinen tollen Kommentar ?

      Super, dass du uns dein Feedback dagelassen hast. Um nachvollziehen zu können warum dir die Masse auseinandergefallen ist, dürften wir dich fragen ob du unser Rezept Step by Step nachgekocht hast?

      Freut uns auf jedenfall, dass dir die Idee mit den Silikon-förmchen eingefallen ist und ihr so in den Genuss der Bratlinge kommen durftet ???

  • Liebe Sofia, die Brokkoli-Hirse-Bratlinge gab es heute bei uns zum Mittagessen. Sie waren sehr lecker und außerdem schnell und unkompliziert in der Zubereitung. Vielen Dank für das tolle Rezept! Liebe Grüße und ein schönes Wochenende ☺️

    • Liebe Birgit,
      danke für deinen netten Kommentar ?

      Freut uns, dass dir die Hirse-Bratlinge so gut schmecken. Wir hoffen, dass wir dich noch zu einigen weiteren unserer Leckereien inspirieren dürfen.

      Lass es dir weiterhin schmecken ?

      • Danke, ich probiere schon sehr oft und immer wieder deine tollen Rezepte. Außerdem folge ich dir auch auf Instagram ?! Vielen Dank für deine kreativen und immer wieder inspirierenden Beiträge! Viele liebe Grüße ?

  • Liebe Sofia! Danke für das tolle Rezept! Ich habe es heute ausprobiert und bin begeistert 🙂 Ich habe ein bisschen weniger Hirse genommen, funktioniert genau so 😉 Ein Kräuterdip aus Kokosjoghurt passt perfekt dazu!

    • Hallo Christina,
      danke für deinen netten Kommentar!

      Toll, dass du unser Rezept an deinen Bedürfnisse angepasst hast und es dir so gut schmeckt ?

      Wir hoffen du findest noch einige weitere Leckereien, die dir zusagen, auf unserem Kanal ??

  • Huhu

    Danke für das tolle Rezept, das zumindest bei meiner Tochter und mir sehr gut angekommen sind. Leider habe ich mich bei der Menge etwas verschätzt und jetzt haben wir noch Unmengen an Bratlingen übrig ?‍♀️
    Kann man die wohl einfrieren ohne dass sie beim auftauen komplett auseinander fallen? Die Zutaten selbst dürften das einfrieren ja gut verkraften.

    • Huhu ?
      Lieben Dank für deinen Kommentar.

      Toll, dass dir und deiner Tochter unser Rezept so gut gefällt ?

      Zu deiner Frage:
      Frisch ist natürlich immer am besten und wir selbst haben damit noch keine Erfahrung gemacht, aber du solltest die Bratlinge ohne Probleme einfrieren können. Beim Auftauen und Anbraten würden wir vorsichtig wenden.

      Liebe Grüße und lasst es euch weiterhin schmecken! ?

  • Fantastisches, geschmacksvolles Rezept zum weiterempfehlen. Die Familie fand es lecker. Weiters finde ich die Beschreibung und die Fotos wirklich Klasse! Vielen Dank und weiter so wünscht das Trueffelhang-Team.

  • Hej Sofia,
    weshalb eigentlich komplett ohne Öl? Und 30 Minuten im Ofen….wird das nich trocken? Gegart is doch der Hauptteil der Zutaten.
    Schicken Gruß, Sima

  • Hallo liebe Sofia,
    Ich habe heute diese Hürde Bratlinge zu Mittag gekocht und war anfangs sehr skeptisch, wie das Ganze zusammenhalten soll. Aber was soll ich sagen, es hat wunderbar funktioniert. Ich hab dann noch heurige Kartoffeln, einen leckeren Dipp und einen grünen Salat dazu gemacht …. sooooo lecker ?

  • Hallo, ich habe alles so wie im Rezept angegeben gemacht, habe aber keine Bindung herstellen können. Dann habe Ich im Nachhinein noch Kichererbsen Mehl für die Bindung eingegeben. Was kann ich das nächste Mal besser machen? Vielen Dank für das schöne Rezept. Liebe Grüße

    • Hallo Fabijenna,

      vielen Dank für deine Worte und dein Lob zum Rezept. Es freut uns sehr, dass du es ausprobiert hast und es dir geschmeckt hat.

      Schade, dass die Masse bei dir nicht richtig gebunden hat. Um eine bessere Bindung herzustellen, hast du schon ganz richtig Kichererbsenmehl hinzugegeben. Vielleicht könntest du das nächste Mal gleich von Beginn an etwas mehr Mehl verwenden. Neben Kichererbsenmehl eignet sich auch Haferflockenmehl hervorragend.

      Alternativ findest du in diesem Beitrag, für eine bessere Bindung, weitere Möglichkeiten für einen veganen Ei-Ersatz: https://www.isshappy.de/veganer-ei-ersatz-die-besten-pflanzlichen-alternativen/
      Sieh gerne mal rein!

      Wir hoffen, wir konnten dir weiterhelfen und wünschen dir für den nächsten Versuch gutes Gelingen.

      Lass es dir schmecken!

    • Hallo Fabijenna,
      Ich habe das gleiche Problem mit der fehlenden Bindung. Wie viel Kichererbsenmehl hast du denn hinzugefügt damit es hält?
      Danke und Grüße

  • Hallo,
    ich frage mich, ob das auch mit feinem Bulgur geht.
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
    Liebe Grüße
    Stefanie

    • Hallo Stefanie,

      vielen Dank für deine Worte und dein Interesse am Rezept. Es freut uns sehr, dass du es ausprobieren möchtest.

      Wir haben zwar keine Erfahrungswerte dazu, aber es sollte problemlos möglich sein. Sie sind dann zwar nicht mehr glutenfrei, aber ansonsten macht es aus unserer Sicht keinen großen Unterschied.

      Damit die Bindefähigkeit sich verbessert, ist es ratsam, den Bulgur ebenfalls etwas abkühlen zulassen.

      Wir wünschen dir viel Erfolg beim Ausprobieren und gutes Gelingen!

      Lass es dir schmecken!

  • Liebe Sofia, das Rezept klingt mega gut! Eine Frage: hackst Du den Brokkoli ganz fein, bevor er in den Ofen kommt oder nachdem er aus dem Ofen kommt? Mir ist gerade nicht ganz klar woher er seine feine Konsistenz wie auf den Bildern der Bralinge zu sehen ist bekommt. Danke! Maria

    • Hallo Maria,

      vielen Dank für deine Worte und dein Interesse am Rezept. Es freut uns sehr, dass du die leckeren Hirse Bratlinge ausprobieren möchtest!

      Es reicht, wenn du den Brokkoli schneidest. Er muss nicht gehackt werden. Da du den Brokkoli im Ofen lässt, bis er weich ist, zerfällt er beim Umrühren der Masse und bekommt dadurch diese feine Konsistenz.

      Wir hoffen, wir konnten dir weiterhelfen und wünschen dir ganz viel Freude beim Ausprobieren.

      Lass es dir schmecken!

    • Liebe Sofia

      Bei mir wurde der Brokkoli im Backofen nicht weich, ich musste ihn danach noch im Wasser kochen. Habt ihr denn nur die Röschen verwendet? Ich habe den ganzen Brokkoli verwendet.
      . Danke für das Rezept!! 🙂 🙂 🙂

      • Hallo Rebecca,

        vielen Dank für deine Worte. Es freut uns sehr, dass du das Rezept ausprobiert hast.

        Genau, hier werden die vorgeschnittenen Röschen verwendet. Dann sollte auch im Ofen alles schön weich werden.

        Wir hoffen, wir konnten dir weiterhelfen und wünschen dir gutes Gelingen für deinen nächsten Versuch.

        Lass es dir schmecken!

  • Mein Mann und ich stellen uns gerade ernährungstechnisch um, unsere Tochter hatte den Denkanstoß dazu gegeben. Auf der Suche nach Rezepten bin ich auf dieser Seite gelandet und bin total begeistert von den Rezepten, da die auch gar nicht aufwendig sind.
    Heute habe ich die Hirsebratlinge gemacht und muss sagen die sind erstens super lecker und zweitens war ich ganz begeistert dass die tatsächlich ganz ohne Ei gehalten haben, war da ehrlich gesagt skeptisch.

    Werde auf jeden Fall noch weitere Rezepte ausprobieren.

    L.G. Martina

    • Hallo liebe Martina,

      vielen Dank für deine Worte. Es freut uns sehr, dass du so begeistert von den Rezepten bist. Toll, dass dir die Hirse Bratlinge so gut geglückt sind und geschmeckt haben!

      Großartig, dass ihr eure Ernährung auf Vegan umstellt!

      Weiterhin viel Freude und Erfolg bei der Vegan-Umstellung wünschen wir! Wenn du dir hierbei Unterstützung wünschst, dann schau dir gerne Sofias Einsteiger-Programm an, mit dem sie dir alles mitgibt, was du für deinen nachhaltig erfolgreichen Umstieg brauchst: https://www.isshappy.de/vegan-werden-leicht-gemacht-einsteiger-programm/

      Viel Freude weiterhin beim Nachkochen und Schlemmen!

      Viele Grüße

  • Vielen Dank für das tolle Rezept! Eine Frage dazu: Kann man die Hirse auch gegen Quinoa austauschen ? Bindet das ausreichend oder sollte man dann Guakernmehl dazu nehmen? Wenn ja, wieviel?
    Beste Grüße

    • Hallo liebe Maria,

      vielen Dank für deine Worte und dein Interesse das Rezept auszuprobieren!

      Leider haben wir keine Erfahrungswerte beim Austausch von Hirse durch Quinoa. Guakernmehl oder ein anderes Bindemittel klingt aber sehr gut. Hier in diesem Artikel findest du auch weitere alternative Bindemittel https://www.isshappy.de/veganer-ei-ersatz-die-besten-pflanzlichen-alternativen/
      Schau gerne mal rein und probiere dich aus. Wir würden uns natürlich sehr freuen, wenn du uns hier wissen lässt ob es gelungen ist und wie es dir geschmeckt hat!

      Viel Freude beim Ausprobieren und Schlemmen!

      Liebe Grüße

  • Liebe Sofia,
    herzlichen Dank für dieses Rezept – die Brokkoli-Taler munden sehr 🙂
    Kannst du vielleicht noch den Trick verraten, wie sie so gleichmäßig werden? Gelingt mir nicht so recht 😉
    Liebe Grüße,
    Luitgard

    • Huhu Luitgard,

      toll, dass du das Rezept ausprobiert und die Taler für lecker befunden hast 🙂

      Wichtig ist, dass die frisch gekochte Hirse noch in warmen Zustand verarbeitet wird. Dann sorgt sie für den perfekten Zusammenhalt.

      Ich persönlich mixe und forme die Masse mit den Händen:

      Ich forme mit beiden Händen erst einmal grob einen Taler, den ich auf meine linke Hand lege und mit der rechten Hand seitlich zurecht „klopfe“, sodass die Ränder der Taler runder werden. Ich hoffe, du kannst mit dieser Beschreibung etwas anfangen 🙂

      Wenn ich die Taler nochmal mache, nehme ich das gerne in meinen Instagram Storys auf. Ich hoffe, du folgst mir dort schon: https://www.instagram.com/isshappy/

      • Liebe Sofia,
        danke! Ich kann was damit anfangen! Beim nächsten Mal werde ich darauf achten.
        Nee, ich folge dir nicht! Ich mach kein Instagram und sowas 🙂
        Mir reicht deine Seite, damit bin ich zufrieden.
        Liebe Grüße,
        Luitgard

        • Sehr gerne, ich drücke die Daumen für den nächsten Versuch!
          Achso, das ist ja auch kein Problem. Schön, dass du hier bist – freue mich über deine Besuche 🙂
          Liebe Grüße

  • Liebe Sofia,
    hab sie heute Abend nachgekocht, allerdings sind sie total versalzen – habe mich aber genau an das Rezept gehalten. Ist dir da beim Salz vielleicht ein Tippfehler passiert?
    Liebe Grüße
    Alexandra

    • Ihr Lieben, vielen Dank!
      Ihr habt total recht – mir war ein Tippfehler unterlaufen, den ich gerade korrigiert habe. Nein, ich salze natürlich nicht so viel 🙂
      Ich hoffe, ihr verzeiht mir das Missgeschick und gebt dem Rezept noch mal eine Chance.
      Ganz liebe Grüße!

  • Hat wunderbar funktioniert, nach kurzem abkühlen auch gut zusammen gehalten und war sehr lecker 🙂
    Allerdings finde ich die angegebenen 2 TL Salz viel zu viel! Ich hab 1TL genommen und das war mir schon etwas zu salzig obwohl ich viel Salz liebe. Die Gemüsebrühe ist ja schon salzig, oder nimmst du da ungesalzene? Das würde ich dazuschreiben 🙂

    • Vielen Dank für dein Feedback liebe Charlotte und auch für den wichtigen Hinweis!

      Bei der Salzmenge ist mir tatsächlich ein Fehler unterlaufen, es sollte 1 TL (gestrichen) heißen und nicht 2. Das habe ich eben gleich korrigiert. Bzw. habe ich vorsichtshalber 1/2 (und je nach Geschmack mehr oder weniger) angegeben. Das mit der Gemüsebrühe ist nämlich ein guter Punkt!

      Ich hoffe, die Taler waren trotzdem genießbar und bitte um Nachsicht 🙂

      Ganz liebe Grüße

    • Huhu liebe Eva,

      wenn du die frisch gekochte Hirse im warmen Zustand weiter verarbeitest, dann ist für dieses Rezept kein Bindemittel wie Flohsamen mehr nötig. Die warme Hirse klebt sehr gut und sorgt dafür, dass alles schön zusammen hält.

      Gutes Gelingen wünsche ich 🙂

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Gratis Kochbuch für dich!

    Hol dir jetzt das E-Book mit 25 Rezept-Favoriten der Iss Happy Community!

    • Trage dich für meinen kostenfreien "Vegan Impuls" Newsletter ein und erhalte das E-Book gratis!
    • Alternativ zur Newsletter Registrierung kannst du das E-Book hier käuflich erwerben.
    >