Leckeres veganes Linsencurry mit Grünkohl – einfach & gesund

Zuletzt aktualisiert am 21/10/2021 von Sofia (Iss Happy) (20 Kommentare)

Curry ist eines der abwechslungsreichsten veganen Gerichte überhaupt! Du kannst es je nach Geschmack oder Verfügbarkeit von Lebensmitteln abwandeln und unendlich viele Variationen zaubern.

Ich kann dir die Kombination aus Gemüse und Hülsenfrüchten wie Linsen, Bohnen oder Kichererbsen wärmstens empfehlen. Hülsenfrüchte schmecken nämlich nicht nur lecker, sondern sorgen auch für eine gute Sättigung.

Leckeres veganes Linsencurry mit Grünkohl - einfach & gesund

Dieses leckere vegane Linsencurry mit Grünkohl ist mit einer Handvoll simpler Zutaten super einfach gezaubert. Um Zeit zu sparen, kannst du gerne bereits gegarte Linsen vom Vortag verwenden.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und freue mich auf dein Feedback!

Leckeres veganes Linsencurry mit Grünkohl - einfach & gesund

Leckeres veganes Linsencurry mit Grünkohl - einfach & gesund

Leckeres veganes Linsencurry mit Grünkohl - einfaches Rezept mit wenigen simplen Zutaten. Vollwertig, nahrhaft und gesund!
Vorbereitungszeit 40 Min.
Kategorie Hauptspeisen
Küchenstil Vegan
Menge 4 Teller

Zutaten
  

  • 400 g Tellerlinsen*
  • 400 g Grünkohl - (alternativ anderes grünes Blattgemüse wie Spinat oder Schwarzkohl)
  • 1 Zwiebel
  • 5 Knoblauchzehe
  • 30 g Ingwer
  • 1 Bund Koriander
  • 3 EL Sojasoße* - optional zum Salzen nach Geschmack (glutenfrei möglich)
  • 1 EL Currypaste* - nach Wahl, z.B. rote Thai Curry Paste oder Garam Masala
  • 300 ml Kokosmilch*
  • 250 ml Wasser - (mehr bei Bedarf)

Anleitung
 

  • Über Nacht eingeweichte Linsen gut abspülen und nach Packungsanleitung kochen oder gegarte Linsen vom Vortag verwenden (das empfehle ich dir, um Zeit zu sparen).
  • Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer in einem Schluck Wasser in einem Topf glasig dünsten.
  • Currypaste hinzugeben und kurz mit anbraten.
  • Die gegarten Linsen hinzufügen und mit Kokosmilch und Wasser auffüllen.
  • Während das Ganze aufkocht, Grünkohl oder anderes grünes Blattgemüse (gerne auch weiteres Gemüse nach Wahl) waschen, klein schneiden und dazu geben.
  • Mit Sojasoße und/oder Salz abschmecken und bei mittlerer Hitze ca. 5 bis 10 Minuten köcheln lassen.
  • Zum Schluss mit gehacktem Koriander bestreuen.
Wenn du deine Kreation auf Social Media teilst, verlinke mich unbedingt unter @isshappy und nutze den Hashtag #isshappy, damit ich dir ein ♥ dalassen kann!

Wie gefällt dir meine einfaches veganes Linsencurry Rezept?

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und freue mich auf deine Meinung! Hinterlass mir dein Feedback zum Rezept gerne unterhalb in den Kommentaren – ich freue mich von dir zu lesen!

Pin it!
Leckeres veganes Linsencurry mit Grünkohl - einfach & gesund

Jetzt teilen!


* Werbung: Dieser Artikel enthält werbende Inhalte zu meinen Produkten und/oder Werbe-Links zu Produkten von Drittanbietern. Letzteres erkennst du am Stern-Symbol (*) nach dem Link. Wenn du auf einen dieser Links klickst und darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision, ohne dass Mehrkosten für dich entstehen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Lust auf mehr vegane Rezepte?

Zum Beitrag
Köstlich cremige Süßkartoffelsuppe mit Roten Linsen – vegan & gesund
Zum Beitrag
Veganer Lachs – einfaches & schnelles Karottenlachs Rezept
Zum Beitrag
Leckere & gesunde Energiebällchen mit Limette und Kokos – nur 5 Zutaten!
Zum Beitrag
Köstlich cremige Süßkartoffelsuppe mit Roten Linsen – vegan & gesund
Zum Beitrag
Veganer Lachs – einfaches & schnelles Karottenlachs Rezept

Schreibe einen Kommentar!

  • Hallo liebe Sofia

    Ich bin hin und weg von diesem Rezept! Konnte gestern gar nicht erwarten von der Arbeit nach Hause zu kommen, um den Rest aufzuessen ;-).

    Weil ich nicht daran gedacht hatte die Linsen vorher einzuweichen, habe ich Gourmet Berglinsen von Davert benutzt – die haben nur eine Kochzeit von 20 – 30 min. Aber ich habe auch schon gehört, dass es grundsätzlich gut wäre Linsen vorher einzweichen, dann würden sie nicht blähen. Werde ich das nächste Mal probieren.

    Der Grünkohl hat mich völlig vom Hocker gehauen. Auch wenn ich weiss, dass er ein heimisches Superfood ist, habe ich ihn bisher gemieden, weil ich dachte, er wäre sehr bitter.
    Stattdessen war er süsslich, auch schon roh sehr lecker und braucht nur eine extrem kurze Kochzeit – genial!!

    Und meine persönliche Emfpehlung für dieses Gericht (und alle anderen Currys) ist die Campo Verde Kokosmilch (Ingwer-Zitronengras!!) die ich neu im DM entdeckt habe – selbst wenn man keine gute Currygewürtzmischung hat – diese Kokosmilch macht jedes Curry zu einem Gedicht!!

    Dieses Curry werde ich bestimmt die nächsten Tage gleich nochmal kochen. Danke für das tolle Rezept!
    Elli

    • Liebe Elli,

      vielen lieben Dank für deine Worte und das liebe Lob zum Rezept. Wie toll, dass es dir so gut schmeckt!

      Es gibt einen super Beitrag, wie du Hülsenfrüchte richtig kochst, um Blähungen zu vermeiden: https://www.isshappy.de/huelsenfruechte-5-tipps-wie-du-blaehungen-vermeiden-kannst/
      Schau unbedingt mal rein. Ganz sicher ist hier der ein oder andere wertvolle Tipp für dich dabei!

      Wie schön zu lesen, dass du vom Grünkohl so positiv überrascht warst! Wir hoffen er landet nun öfter auf deinem Teller, denn er ist wirklich ein ganz wunderbares Gemüse!

      Vielen Dank für die Empfehlung zur Kokosmilch. Das hört sich wirklich super lecker an und passt wirklich perfekt für Currys.

      Wenn dir dieses Rezept so gut geschmeckt hat, dann schau auch unbedingt mal in diese tolle Curry-Rezeptesammlung rein. Dort findest du noch einige weitere super leckere Currys: https://www.isshappy.de/veganes-curry-so-gelingt-es-dir-muehelos-10-einfache-curry-rezepte/
      Wir hoffen, du probierst etwas davon aus!

      Ganz viel Freude beim Nachkochen und Schlemmen!

      Viele Grüße!

  • Hallo liebe Sofia.??
    Erst einmal vielen lieben Dank für deine tollen Rezepte! Sobald meine Kasse wieder gefüllt ist, nehme ich an deinem kurz Teil.?
    Zu meiner Frage bezüglich diesem Rezept, kann ich Mangold statt Grünkohl nehmen? Liebe Grüße Jenny

    • Hallo liebe Jenny,

      vielen Dank für deine lieben Worte und das tolle Lob zu den Rezepten. Es freut uns sehr, dass du so begeistert bist!

      Wir würden uns sehr freuen, dich in „Vegan werden leicht gemacht – Dein Einsteiger-Programm“ begrüßen zu dürfen!

      Selbstverständlich kannst du die Zutaten ganz nach deinem Geschmack austauschen und Mangold statt Grünkohl verwenden!

      Wir wünschen dir viel Freude beim Nachkochen und Schlemmen!

      Lass es dir schmecken!

      Alles Liebe

  • Liebe Sofia,

    ich habe das Curry gestern gekocht und es schmeckt wirklich gut (so wie fast alle anderen Gerichte hier). Vor allem gefällt mir, dass die meisten Rezepte schnell gehen und ohne viele fancy Zutaten auskommen und man die Sachen eigentlich immer alle im Haus hat. Vielen Dank dafür und weiter so 🙂

    Liebe Grüße
    Sarah

    • Danke für dein geniales Feedback, liebe Sarah!

      Ich freue mich riesig, dass dir meine Rezepte so gut gefallen und sich so einfach in deinem Alltag umsetzen lassen ♥
      Genau das ist mein Ziel, wenn ich neue Gerichte entwickle 🙂

      Wünsche dir weiterhin viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit!

  • Ich habe gerade dein Rezept ausprobiert aber irgendwie bekomme ich den typischen Curry Geschmack nicht hin. Ich habe 1 EL currypaste genommen. Mache ich etwas falsch?

    • Lieber Emanuel,

      toll, dass du das Curry ausprobiert hast. Bei Curry bestimmt die Currypaste sehr stark über den Geschmack mit.

      Welche Currypaste (Sorte + Marke) hast du denn verwendet? Ich kann dir diese Marke hier sehr empfehlen: https://amzn.to/2RGoxOl (Empfehlungslink)

      Jede Paste ist anders und von dieser hier reicht ein großer Esslöffel für 4 Teller auf jeden Fall aus. Aber natürlich kannst du dein Curry abschmecken und bei Bedarf mehr Currypaste verwenden.

      Gutes Gelingen für den zweiten Versuch wünsche ich ♥